Anzeige

Namloser Wetterspitze ab Fallerschein

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS+ mäßig 4:45 h 14,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.360 hm 1.360 hm 2.553 m
Anzeige

Spannende und beliebte Skitour über Fallerschein: Die Namloser Wetterspitze, 2.553 m, in der Region Tiroler Zugspitz Arena ist nicht nur der mit Abstand höchste Gipfel ihrer Region, sie fällt auch durch die ebenmäßige Pyramidenform von allen Seiten ins Auge.

Diese gewaltige Berggestalt hat zwei unterschiedliche Gesichter: Die Nordseite ist felsdurchsetzt, schroff und unnahbar wo hingegen die Südseite wenig felsdurchsetzt und eher friedlich wirkt.

An schönen Frühjahrs-Wochenenden sind viele Skitourengeher zu diesem stolzen Ziel in den Lechtaler Alpen unterwegs, deshalb ist es ratsam seine Hänge eher unter der Woche zu geniesen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Allgäuer Alpen und Lechtal. 50 Skitouren für Einsteiger und Genießer." von Dieter Seibert und Stephan Baur, erschienen im Bergverlag Rother.

Herrlichen Firngenuss bietet diese Skitour auf die Namloser Wetterspitze vor allem im Frühjahr und nach kalten Nächten. Zur selben Zeit warten die Nordhänge oft noch mit herrlichem Pulverschnee auf.

Anfahrt

Von Reutte kommend über die B198 nach  Stanzach, 939 m. Von dort auf der Namloser Landstraße weiter Richtung Namlos.

Parkplatz

Kleine Parkplätzen (1.170 m, 7,7 km). Von dort zu Fuß auf dem Alpweg nach Fallerschein.

Bergwelten entdecken