Livigno, Val Federia

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S0 leicht 3:00 h 12,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
370 hm 370 hm 2.208 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Die Tour von Livigno  in die Val Federia ist eine genussvolle Tour durch ein ursprüngliches Tal in den Livigno-Alpen, in dem man noch jahrhundertealte Almhütten, gepflegte Wiesen und ein romantisches Kirchlein findet. Die Tour beginnt sanft und führt zur schönen Cheseira da Fedaria, ein beliebtes Ziel für Bergwanderer. Deshalb sollte man bei der Abfahrt vorsichtig sein und ein wenig langsamer fahren. Eine leichte Tour im Bikereldorado Livigno in der Lombardei / Italien.

💡

In der Sennerei von Livigno (Latteria Livigno) kann man schmackhafte Sennereiprodukte verkosten und kaufen. Sportler lieben das Saron, ein durstlöschendes Getränk auf Basis von Milchserum.

Anfahrt

Von Landeck (A) Richtung St. Moritz (CH) bis Zernez (CH), Richtung Ofenpass, Munt-la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Über die Brennerautobahn A 22/E 45, Ausfahrt Bozen-Süd, Schnellstraße Richtung Meran, auf der S.S. 38/40 Richtung Reschenpass bis nach Glurns, auf der S.S. 41 nach Taufers im Münstertal, Schweizer Zollstation passieren, Ofenpass, -la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Ganzjährig befahrbare Straße: Von Mailand über die S.S. 36 nach Lecco, weiter bis nach Colico und auf der S.S. 38 in Richtung Sondrio/Tirano/Bormio, auf der S.S. 301 in Richtung Passo Foscagno/Trepalle/Livigno.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Mailand - ganzjährige Verbindung. Zug von Mailand nach Tirano mit Busverbindung von Tirano nach Livigno (umsteigen in Bormio).

Vom Norden: - ganzjährige Verbindung. Mit der Bahn bis nach Zernez (CH) und mit dem Bus oder Taxi nach Livigno.

Mountainbike • Graubünden

Val Mora

Dauer
3:00 h
Anspruch
S2 anspruchsvoll
Länge
23 km
Aufstieg
614 hm
Abstieg
1.204 hm
Mountainbike • Graubünden

Sinestra Singletrail

Dauer
2:00 h
Anspruch
S2 anspruchsvoll
Länge
13 km
Aufstieg
380 hm
Abstieg
393 hm

Bergwelten entdecken