Wanderung zur Pfreishütte von Hungerburg über die Vintlalm und Kreuzjöchl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:45 h 9,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.230 hm 200 hm 2.150 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Ein konditionell anspruchsvoller Hüttenzustieg mit grandiosem Ausblick über das Inntal zur Pfeishütte. Der Zustieg über die Vintlalm ist für fitte Wanderer genau das Richtige: anfangs durch die stark frequentierten Wälder der Nordkette und zum Schluss einsam auf das Kreuzjöchl und zur Pfeishütte. Bergtour mit Ausblick auf die umliegende Gipfelkette des Karwendel Gebirges in Tirol.

💡

Bedingt durch die südseitige Exposition der Tour, kann sich die Strecke im Lauf des Tages enorm aufheizen. Deshalb ist ein früher Aufbruch ratsam. Auf jeden Fall ausreichend Getränke mitnehmen.

Anfahrt

Zur Talstation Nordkettenbahn ab Autobahnausfahrt Innsbruck West.

Parkplatz

Kostenpflichtiger Parkplatz bei der Talstation der Nordkettenbahn oder ca. 300 m vor der Talstation kostenlos direkt beim Spar Supermarkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

IVB mit der Linie "J"

Fahrplan

Pfeishütte
Hütte • Tirol

Pfeishütte (1.922 m)

Berggipfel wie Pfeisspitz, Rumer Spitze, Stempeljochspitze oder Bachofenspitze umringen die urige Pfeishütte (1.922 m). Die Hütte liegt am Ende des Samertales inmitten des südlichen Karwendels und oberhalb von Innsbruck. Sie fällt in die Kategorie klein, fein und gemütlich. Die Hütte zieht Menschen an, die Gipfeltouren und Überschreitungen im Karwendel an. Mountainbiker begeistern sich für die Auffahrt durch Gleirsch- und Samertal, die zunächst leicht ist. Den davon aufgewärmten Beinen wird zum Schluss einige Standfestigkeit und Durchhaltevermögen abverlangt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Sonnenterrasse der Rumer Alm
Hütte • Tirol

Rumer Alm (1.243 m)

Die Rumer Alm liegt auf einer Seehöhe von 1.243 m auf einem aussichtsreichen Platzl auf halbem Weg zur Rumer Spitze, einem 2.454 m hohen Berg in der Nordkette im Karwendel in Tirol. Wie vom Gipfel genießt man auch von der urigen, aus Holz und Stein erbauten Alm bereits eine weite Sicht - insbesondere in das Stubaital mit namhaften Vertretern der Stubaier Alpen wie der Serles (2.717 m) und dem Habicht (3.277 m) sowie hinüber auf den Innsbrucker Hausberg, den Patscherkofel (2.246 m), der schon zu den Tuxer Alpen gehört. Von der schönen Stube und der gemütlichen Terrasse eröffnen sich außerdem wunderbare Tiefblicke auf die Tiroler Landeshauptstadt und weit darüber hinaus. Die Rumer Alm ist wegen ihrer relativ leichten Erreichbarkeit ein ideales Ausflugsziel für Familien und Mountainbiker – die finden auf den vielen Wegen von Alm zu Alm unterhalb der berühmten Seegrube (1.905 m) übrigens ein wahres Eldorado vor - im Sommer. Im Winter wird hier gerne gerodelt.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken