Serles – der Hochaltar Tirols - von Maria Waldrast

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 4:30 h 8,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.080 hm 1.080 hm 2.710 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Die 2.710 m hohe Serles in der Tiroler Tourismusregion Wipptal wird durch ihren imposanten Anblick von Innsbruck aus auch der „Hochaltar von Tirol" genannt. Wegen der ausgesetzten Lage kann man einen Ausblick über das Karwendelgebirge, die Stubaier Alpen, die Tuxer und Zillertaler Bergwelt bis hin zu den Dolomiten genießen. Die Wanderung hinauf ist sehr abwechslungsreich und führt durch Wald, einen Latschengürtel und steiniges offenes Gelände zum Serlesjöchl. Vom Jöchl gilt es eine Leiter und kurze gesicherte Passagen mit Stahlseilen zu bewältigen und über steiniges Geröll zum Gipfel aufzusteigen. Am Schluss der Tour hat man die Möglichkeit im Klostergasthof Maria Waldrast einzukehren.

💡

Eine Sonnenaufgangstour auf die Serles ist sehr empfehlenswert.

Anfahrt

Über die Brennerautobahn (A13) bis nach Matrei, dort dem Hinweisschild Maria Waldrast am Ortsende von Matrei (Richtung Innsbruck) zum Ortsteil Mützens folgen. Ab Mützens zum Kloster Maria Waldrast ist die Straße mautpflichtig.

Parkplatz

Gratis

Wandern • Tirol

Tauern 

Dauer
4:45 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
7,2 km
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.000 hm

Bergwelten entdecken