Wanderung zur Biberacher Hütte vom Landsteg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 5,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
740 hm – – – – 1.846 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Biberacher Hütte (1.846 m) in Vorarlberg ist über viele unterschiedliche Zustiege zu erreichen. Der Weg von Landsteg, zwischen Schoppernau und Schröcken im Lechquellen-Gebirge, ist dabei der kürzeste.

Während der erste Teil der Strecke etwas steiler ist, führt der Weg im oberen Bereich relativ flach bis zur Hütte. Die Tour ist somit auch bestens für Familien mit Kindern geeignet. Die Ausblicke in die Rheinebene ist umwerfend und an klaren Tagen kann man bis zum Alpstein in der Schweiz blicken.

💡

Die einzige Nachbarhütte der Biberacher Hütte ist die Göppinger Hütte. Sollten Sie eine mehrtägige Wanderung planen, bietet sich der Übergang zu dieser im Anschluss an.

Anfahrt

Von Deutschland kommend über die Autobahn Lindau A 96, Pfänder Tunnel, Autobahnabfahrt Dornbirn Nord-Bregenzerwald. Weiter über  Egg, Mellau, Au, Schoppernau und bis zu Parkplatz Landsteg.
Oder über die Autobahn Kempten A 7, Immenstadt, weite rüber Oberstaufen, Lingenau, Egg, Au, Schoppernau und bis zum Parkplatz Landsteg.
Von Österreich über das Lechtal nach nach Warth, weiter nach Schröcken und bis zum Parkplatz Landsteg.

Parkplatz

Ausgewiesener kleiner Parkplatz an der Gallerie am Landsteg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bequeme Anreise mit dem Landbus Bregenzerwald, Linie 40

Biberacher Hütte
Hütte • Vorarlberg

Biberacher Hütte (1.846 m)

Inmitten idyllischer Almen und schroffer Kalkfelsen am historischen Übergang vom Großen Walsertal in den Bregenzerwald gelegen, gilt die Biberacher Hütte als beliebter Stützpunkt für Wanderer auf der Lechquellenrunde. Der Hausberg der Hütte ist die Hochkünzelspitze.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken