16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Ellmauer Halt, Ausgangspunkt Gaudeamushütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
ZS anspruchsvoll
Dauer
5:00 h
Länge
6,8 km
Aufstieg
1.098 hm
Abstieg
1.098 hm
Max. Höhe
2.315 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Schwierige Bergtour von der Gaudeamushütte (1.267 m) auf die Ellmauer Halt (2.315 m), dem höchsten Gipfel im Wilden Kaiser. Der streckenweise ausgesetzte Klettersteig bis zum Gipfel ist nicht besonders schwierig. Trotzdem sind dafür Klettersteigerfahrung, einwandfreie Kondition, Trittsicherheit und auch Schwindelfreiheit erforderlich.

Insgesamt eine fordernde, aber lohnende Bergwanderung mit herrlichem Fernblick zu den umliegenden Gipfeln des Kaisergebirges in Tirol.

💡

Auf der Hälfte der Strecke kommt man an der Gruttenhütte vorbei. Die urige Schutzhütte im Herzen des Wilden Kaisergebirges ist nicht nur wegen der gemütlichen Hüttenabende, der traditionellen Tiroler Küche sowie dem hausgemachten Schweinsbraten einen Besuch wert, sondern auch wegen der Sonnenterasse mit Panorama auf die herrlichen Gipfel ringsum.

Als Zugabe kann von der Gruttenhütte auch noch die Hintere Goinger Halt (2.195 m) bestiegen werden: Infos gibt’s bei den Wirtsleuten.

Anfahrt

Aus Kufstein oder St. Johann in Tirol kommend fährt man auf der B178 nach Ellmau, dann weiter auf einer Mautstraße Richtung Norden zur Wochenbrunner Alm.

Parkplatz

Genügend Parkplätze in der Nähe der Wochenbrunner Alm - Parkgebühr in der Maut bei der Auffahrt inbegriffen. Bei späterer Einkehr bei der Wochenbrunner Alm bekommt man bei Verzehr einen Teil der Maut gutgeschrieben.

Bergwelten entdecken