Die Reussquelle fliesst in den Lucendro Stausee
Foto: Stiftung Vier-Quellen-Weg im Gotthardmassiv
Wasserschloss Gotthardmassiv

Vier-Quellen-Weg

Touren-Tipps • 29. Juni 2017
von Christina Schwann

Das Gotthardmassiv in der Zentralschweiz, angrenzend an die Kantone Graubünden, Tessin, Wallis und Uri, ist eine der wasserreichsten Regionen der Alpen, ein Großteil der hohen Gipfel ist vergletschert. Die europäische Hauptwasserscheide verläuft über den Gotthardpass und vier Flüsse von zentraler Bedeutung haben hier ihren Ursprung: der Rhein, die Reuss, der Ticino und die Rhone. 

 

Der Vier-Quellen-Weg ist ein durchgehend gut beschilderter Wanderweg, der in fünf Tagesetappen und auf rund 85 km Länge vom Oberalppass bis zum beeindruckenden Rhonegletscher führt. Dabei kommt man an den Quellen der vier für die Schweiz und ganz Europa wichtigen Flüsse vorbei. Eine Genusstour, die vor Augen führt, wie wichtig das Lebenselixier Wasser ist und von welcher Bedeutung die Alpengletscher auch in Zukunft sein werden. 

Tipp

Diese Tour am Vier-Quellen-Weg kann man als individuelle Wanderreise mit Gepäcktransport bei Eurotrek buchen.

Etappen

Hier eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Etappen der Tour:

Bergwelten entdecken