Passeiertal Südtirol Wandern
Foto: Enno Kapitza
Tourentipps

Das Passeiertal – Wandern in Südtirol

Magazin • 18. Mai 2017

Das Passeiertal in Südtirol – an der Südseite der Stubaier und Ötztaler Alpen – ist ein Spielplatz in den Bergen. Beim Wandern trifft man dort nicht nur oft Ziegen, sondern begegnet manchmal auch Tarzan. In jedem Fall kann man den drittgrößten Wasserfall Europas bestaunen und den besten Kaiserschmarrn genießen.

Im Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2017) widmen wir dem Passeiertal eine große Story. Hier gibt es die schönsten Touren-Tipps und besten Reiseinformationen.


Touren


1. Auf den Hirzer

Ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit und Trittsicherheit ist erforderlich.Vom Gipfel (2.781 m) aus genießt man einen herrlichen Rundumblick bis zu den Dolomiten.

Wandern • Trentino-Südtirol

Auf die Hirzer Spitze

Dauer
2:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
3,7 km
Aufstieg
830 hm
Abstieg
40 hm

2. Über die Almen im Hirzergebiet

Eine landschaftlich reizvolle Wanderung am Fuße der höchsten Erhebung in den Sarntaler Alpen - dem Hirzer (2.781 m).


3. Durch die Passerschlucht

Auf dieser Wanderung werden die Naturschönheiten offenbart, welche die Gewalt der Passer freigelegt und in den Fels gekerbt hat.


Adressen und Tipps für das Passeiertal (Südtirol)


Passeiertal Karte
Foto: Bergwelten
Passeiertal Karte

Hinkommen

Über die Brennerautobahn bis Bozen, dann weiter im Etschtal bis Ausfahrt Meran Süd, über Riffian ins Passeiertal. Kurvige Variante: Nach dem Brennerpass die Ausfahrt  Sterzing nehmen, über den Jaufenpass ins  Passeiertal – die enge, steile Straße ist bei Schlechtwetter nicht zu empfehlen. Etwas länger, aber landschaftlich lohnend ist die Strecke durch das Ötztal und dann über das Timmelsjoch ins Passeiertal. Zugverbindungen gibt es bis Meran.

Essen und Schlafen

  • In der Obstplantage

Morgenduft: Red Delicious, Granny Smith, Braeburn – das Apfelhotel Torgglerhof steht mitten in den Obstplantagen. Der Name ist Programm: Zur Begrüßung gibt es Apfelsekt, das Shampoo riecht nach Äpfeln, die Garten-Sauna hat die Form  eines Apfels – und Stammgäste bekommen einen Apfelbaum geschenkt

Apfelhotel Torgglerhof

Torgglerhof Nr. 19, 39010 Saltaus

Tel.: +39/0473/645433, www.apfelhotel.com

  • Am Sonnenbalkon

Der Niedersteinhof liegt auf der Südseite  des Tals, hoch über St. Leonhard. Seit 200 Jahren ist er in Familienbesitz. Walter Moosmaier bewirtschaftet den Bio-Hof mit Liebe und Fleiß, produziert Käse und Speck. Bei den Moosmaiers kann man sehr schöne Zimmer und Ferienwohnungen mieten, in denen es nach Zirbenholz duftet.

Niedersteinhof

Schlattach 6, 39015 St. Leonhard

Tel.: +39/335/1050161, niedersteinhof.it

  • Nichts zu meckern

Julia Guflers Schützlinge mampfen den ganzen Tag, bleiben aber trotzdem drahtig: Aus der Milch ihrer Passeirer Gebirgsziegen macht Julia Gufler Schnittkäse und Weichkäse, außerdem gibt es Speck, Kaminwurzen und Kräuterschnaps.

Pfeldererstraße 21B, 39013 Moos

Tel.: +39/339/5204293

www.kresspichl.com

  • Tarzaning

Klettern, Abseilen, Seilpendel, Sturzversuche, Baumklettern, Flying Fox, Canyoning und vieles mehr in einer traumhaften Umgebung: Bergführer Erwin Mairginter hat oberhalb von St. Martin einen Abenteuerpark eingerichtet. Die Programme dauern von drei Stunden bis zu einem ganzen Tag.

Tel.: +39/348/2924124

www.bergfuehrer-mairginter.it

  • Bunker-Mooseum

In Moos in Passeier wurde ein Teil einer geheimen militärischen Anlage aus den 1930ern erhalten und zum sehenswerten „Bunker-Mooseum“ umgestaltet.

Dorfstraße 291, 39013 Moos

museum.hinterpasseier.it

 

Mehr Infos

Tourismusverein Passeiertal

Passeirerstraße 40, 39015 St. Leonhard in

Passeier, Tel.: +39/0473/656188

www.passeiertal.it

Der besondere Tipp

Essen mit Geschichte

Heldenverehrung für einen Wirt: Zwischen St. Leonhard und St. Martin im Passeiertal befindet sich der Gasthof Sandhof, wo 1767 Andreas Hofer geboren wurde. Der Gastwirt, Vieh- und Weinhändler Hofer wurde zum Anführer der Tiroler Aufstandsbewegung von 1809, er wird bis heute als Freiheitskämpfer gegen die bayerische und französische Besetzung seiner Heimat verehrt. Neben Knödeln und Schlutzkrapfen gibt es hier auch ein Hofer-Museum.

Gasthaus Sandwirt

Passeirerstraße 72, 39015 St. Leonhard

Tel.: +39/0473/6561

Heftvorschau: Passeiertal

 

Bergwelten entdecken