Reit im Winkl
Foto: Julia Rotter
Wandern in Bayern

48h in Reit im Winkl

Magazin • 18. September 2017
von Mara Simperler

In einem kleinen Zipfel im südlichen Bayern ist das Glück zu Hause: in Reit im Winkl warten saftige Almwiesen, blaue Seen und entspannte Gipfel.

Wer nach Reit im Winkl fährt, so lehrt es die Geschichte, sollte eine Schellunter-Spielkarte im Ärmel haben. Sie kann über Landesgrenzen entscheiden. Der Legende nach wurde der idyllisch gelegene Ort nämlich bei der Landverteilung durch ­Napoleon im Jahr 1806 vergessen. Also machte man die Sache unter sich aus: ­Bayern, Salzburg und Tirol sollen um den kleinen Zipfel Land Karten gespielt haben, und der Bayernkönig Max I. Joseph habe mit einem Schellunter gewonnen.

Wanderparadies Reit im Winkl, Bayern

Bis heute ist die Spielkartenfigur das inoffizielle Gemeindewappen von Reit im Winkl. Im Dorfzentrum steht eine Statue des Schellunters, und die Figur ist auch das Erkennungszeichen des lokalen Trachtenvereins. Aber selbst wer Pech im Spiel hat, findet rund um Reit im Winkl sein Glück. Um die sanften Almwiesen, blauen Seen und entspannten Gipfel zu erkunden, reicht eine Wanderkarte völlig aus.

Was man an einem Wochenende in Reit im Winkl so erleben kann, steht im Bergwelten-Magazin (Oktober/November 2017).

Touren und Hütten um Reit im Winkl

Bergwelten entdecken