Halleinerhaus

1.150 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mittwoch Ruhetag.

Mobil

+43 676 336 33 60

Telefon

+43 6240 217 02

Homepage

www.halleinerhaus.at

Betreiber/In

Gerhard Dollberger

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
29 Zimmerbetten 11 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Nur 30 Autominuten von der Stadt Salzburg entfernt, liegt diese komfortable Hütte am Fuße des Schlenkens (1.648 m) in der Osterhorngruppe in einem prachtvollen Almgebiet.

Den Umstand, direkt zufahren zu können, nützen viele, um von diesem ungemein familienfreundlichen und 2008 renovierten Stützpunkt aus Tagesausflüge zu unternehmen. Die Hütte ist ganzjährig geöffnet ist. Spaziergänger, Wanderer und Mountainbiker schätzen das Gebiet rund um den Schlenken, trittsichere und konditionsstarke Naturfreunde sowie Skitourengeher nehmen auch gerne den Schmittenstein (1.695 m) in Angriff.

Nur drei Kilometer entfernt vom Halleinerhaus, das im Winter auch Schneeschuhe verleiht, befindet sich das Familienskigebiet Gaisau. Vor Ort können auch Outdooraktivitäten wie Rafting, Canyoning oder Floßfahrten gebucht werden.

Leben auf der Hütte

In der Küche wird gezaubert. Serviert werden Schweinsbraten, Ripperl, Kas- oder Schottnocken, Bier vom Fass und gute Weine. Soweit möglich beziehen die Wirtsleute alle Zutaten von den Bauern aus der Region. Es gibt viele bäuerliche Rezepte, die in Vergessenheit geraten sind. Hier kommen sie wieder auf den Tisch. Zu den Gästen zählen selbstverständlich auch viele Kinder, für die es vor der Hütte einen großen Spielplatz gibt.

Für romantische Stimmung sorgt eine große Lagerfeuerstelle. Auf der Terrasse finden bis zu 80 Personen Platz, in den beiden Gaststuben, von denen eine über einen Kachelofen verfügt, gut 60.

Gerhard und Birgit stehen stets mit Rat und Tag zur Seite. Sie geben gerne Tips zu einfachen Aktivitäten bishin zum Museumsbesuch in Salzburg.

Gut zu wissen

Im Haus befinden sich getrennte Etagenduschen, getrennte WC-Anlagen und knapp 40 Betten, aufgeteilt auf ein Lager, einige Zweibett- und Mehrbettzimmer. Handtücher und Hausschuhe gilt es mitzubringen. Die Nutzung der Zimmer als Einzelzimmer sind gegen einen geringen Aufpreis möglich. Übernachtungen mit Hunden nach Rücksprache ebenso. 

Der Handyempfang ist ausgezeichnet. Außerdem steht den Gästen im gesamten Haus Gratis-WiFi zur Verfügung. Einer der beiden Gasträume kann als voll ausgestatteter Seminarraum mit Beamer, Flipchart und Leinwand genützt werden. Außerdem organisierten die Hüttenwirte auch private Feiern für bis zu 60 Personen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Gipfelbesteigungen vom Halleinerhaus aus: Schlenken (1.648 m, 1:30 h); Schmittenstein (1.695 m, 2:30 h). Dazu kommen einige Rundwege, an denen man an mehreren Almhütten rund um den Schlenken vorbeikommt.

Anfahrt

Autobahnabfahrt A0 Hallein, im 1. Kreisverkehr rechts Richtung Krispl abbiegen und etwa 4,2 km geradeaus bis Seefeldmühle fahren. Dort rechts Richtung Krispl abbiegen. Nach 6,3 km wieder rechts abbiegen und am Gasthof Alpenrose und Gasthof Zillreith vorbeifahren. 150 m nach  dem Gasthaus Zillreith geradeaus. 50 m später hat man die Halleinerhütte erreicht.

Aus Richtung Wien kommend bei Thalgau abfahren und über Gaissau und Krispl zur Halleinerhütte fahren.

Parkplatz

Bei der Hütte

Hütte • Salzburg

Rauchenbühelhütte (975 m)

Die Rauchenbühelhütte ist eine kleine, feine Hütte auf dem Salzburger Gaisberg unterhalb der Gaisbergspitze. Die Hütte ist – noch – ein Geheimtipp und wird nur von wenig auswärtigen Gästen besucht. Die Salzburger nutzen dieses schöne Naherholungsgebiet dafür umso intensiver. Im Winter bevölkern Schneeschuhwanderer die Hütte, ganz in der Nähe gibt es außerdem eine Langlaufloipe und einen kinderwagenfreundlichen Rundwanderweg mit geringen Höhenunterschieden. Die Hütte liegt ein wenig versteckt und wird gerne für Feiern aller Art gebucht. Eine Übernachtungsmöglichkeit gibt es derzeit noch nicht, ist aber geplant.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Blonde Hütte liegt auf 1.200 m Seehöhe unweit des Wolfgangsees auf der Postalm. Zu erreichen ist sie über eine der schönsten Panoramastraßen im Salzburger Land, die zugleich das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs ist. Die Blonde Hütte ist aufgrund ihrer günstigen Lage zugleich Ausgangs- und Endpunkt zahlreicher Wanderungen. Am Hochplateau der Postalm mit der Blonden Hütte genießt man die Sommerfrische, das saftige Grün der Weiden und kann sich auf dem Almgasthaus kulinarisch verwöhnen lassen, während sich das sanfte Licht über die Wälder legt und der Tag langsam zu ende geht. Einfach herrlich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Kopphütte (1.307 m)

Die Kopphütte ist ein Alpengasthof im Salzburger Ort Mühlbach am Hochkönig und ein perfekter Einkehrort für Skifahrer und Snowboarder. Das Skigebiet Hochkönig gilt als sehr abwechslungsreich und familienfreundlich. Auch Rodeln, Schneeschuhwandern und Langlaufen ist hier möglich. Vor allem die 4,5 km lange Rodelbahn, welche direkt bei der Hütte startet, garantiert Spaß bei Groß und Klein. Im Sommer ist der Alpengasthof ein optimaler Ausgangspunkt für leichte und schwere Wandertouren im Hochkönig Wandergebiet. Es gibt verschiedene Themen- und Erlebniswanderwege, die durch wunderbare Natur führen. Aber auch Kletterer und Mountainbiker kommenin der schönen Gegend voll auf ihre Kosten.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken