Rezept

Zillertaler Graukäsesuppe

Hütten-Rezepte • 16. Februar 2018

Graukäse bereichert schon seit Jahrhunderten die bäuerliche Esskultur in den Alpen – ganz besonders im Tiroler Zillertal. Der Sauermilchkäse ist würzig, reich an Nährstoffen und sehr fettarm. Besonders gerne wird er zu Kaspressknödeln verarbeitet – wir zeigen euch, wie man eine köstliche Graukäsesuppe zubereitet.

Zillertaler Graukäsesuppe
Foto: mauritius images/ Udo Bernhart
Zillertaler Graukäsesuppe

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • 20 g Weizenmehl
  • 500 ml Rindsuppe
  • 250 g Graukäse
  • Salz; Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 250 g Schlagobers/Schlagsahne

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und fein würfelig schneiden. Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin anrösten. Mit Mehl stauben und gut verrühren. Mit der Suppe aufgießen und aufkochen lassen.

2. Graukäse raspeln oder aufbröseln, zur Suppe geben und mitkochen. Anschließend mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine pürieren. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und den Schlagobers beifügen.

3. Würzig abschmecken und am besten mit gerösteten Brotwürfeln bestreut servieren.


Mehr zum Thema

Schwarzsee in den Zillertaler Alpen
Der Berliner Höhenweg, mitunter auch Zillertaler Runde oder Zillertaler Höhenweg genannt, lässt die Herzen erfahrener Bergsteiger höher schlagen. In 8 Etappen führt er durch die hochalpine Landschaft der Zillertaler Alpen und überwindet dabei stolze 7.644 Höhenmeter (T3 – anspruchsvolles Bergwandern – auf der SAC-Wanderskala). Ein besonders lohnender Höhenweg für erfahrene Bergsteiger: Hochalpin, steil und ausgesetzt. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

  • Tipp: Die Junsalm mit der Almkäserei und Jausenstation Stoankasern liegt in einem wildromantischen Almhochtal auf knapp 2.000 m Höhe. Von Mitte Juni bis Ende September können interessierte Besucher jeden Vormittag zusehen, wie die Milch der Almkühe zu Butter und Käse verarbeitet wird.
  • Buchtipp: Mehr Almrezepte findest du im Buch: Dem Himmel so nah. Vom Leben auf der Alm, Cadmos Verlag.

Weitere Hüttenrezepte

Rezept Miasl
Aus dem Magazin

Steirisches Miasl

Alles Gute ist einfach – und einfacher als das Miasl geht es nicht. Obwohl: Es nicht anbrennen zu lassen ist auch eine Kunst. Wir verraten euch das Rezept dieser traditionellen steirischen Holzfällerspeise aus Buchweizenmehl und Schmalz.
Spinatspätzle Rezept
Spinat ist reich an Vitamin C und Eisen – genau richtig für kalte Herbst- und Wintertage. In Form von Spinatspätzle mit Gorgonzolasauce lassen sich sogar Kinder zum grünen Gemüse überreden – vorausgesetzt sie essen Schimmelkäse. Der ehemalige Hüttenwirt der Kärntner Frido-Kordon-Hütte Willibald Staudacher verrät uns sein herzhaftes Pfannen-Rezept.

Bergwelten entdecken