16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Rezept

Zillertaler Graukäsesuppe

• 16. Februar 2018

Graukäse bereichert schon seit Jahrhunderten die bäuerliche Esskultur in den Alpen – ganz besonders im Tiroler Zillertal. Der Sauermilchkäse ist würzig, reich an Nährstoffen und sehr fettarm. Besonders gerne wird er zu Kaspressknödeln verarbeitet – wir zeigen euch, wie man eine köstliche Graukäsesuppe zubereitet.

Zillertaler Graukäsesuppe
Foto: mauritius images/ Udo Bernhart
Zillertaler Graukäsesuppe
Anzeige

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • 20 g Weizenmehl
  • 500 ml Rindsuppe
  • 250 g Graukäse
  • Salz; Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 250 g Schlagobers/Schlagsahne

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und fein würfelig schneiden. Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin anrösten. Mit Mehl stauben und gut verrühren. Mit der Suppe aufgießen und aufkochen lassen.

2. Graukäse raspeln oder aufbröseln, zur Suppe geben und mitkochen. Anschließend mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine pürieren. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und den Schlagobers beifügen.

3. Würzig abschmecken und am besten mit gerösteten Brotwürfeln bestreut servieren.


Mehr zum Thema


    • Tipp: Die Junsalm mit der Almkäserei und Jausenstation Stoankasern liegt in einem wildromantischen Almhochtal auf knapp 2.000 m Höhe. Von Mitte Juni bis Ende September können interessierte Besucher jeden Vormittag zusehen, wie die Milch der Almkühe zu Butter und Käse verarbeitet wird.
    • Buchtipp: Mehr Almrezepte findest du im Buch: Dem Himmel so nah. Vom Leben auf der Alm, Cadmos Verlag.

    Weitere Hüttenrezepte

  • Abo-Angebot

    Wenn die Wildnis ruft

    • 8 Ausgaben jährlich
    • Praktische Jausenbox als Geschenk
    • Wunsch-Startdatum wählen
    • Über 10% Ersparnis
    • Kostenlose Lieferung nach Hause
    Jetzt Abo sichern

    Bergwelten entdecken