Tourentipp

Skitour: Rundtour am Obertauern

Touren-Tipps • 19. März 2020

Dieses Mal haben wir einen ganz gemütlichen Tourentipp für euch: Eine kleine, aber feine Rundtour nahe des Skigebiets Obertauern in Salzburg. Die zwei kleinen Anstiege und Abfahrten eignen sich perfekt zum Freeriden, wenn bereits alle Hänge im Skigebiet verspurt sind.

Freeriden und Skitourengehen am Salzburger Obertauern
Foto: mauritius images / Westend61 / Franz Faltermaier
Freeriden und Skitourengehen am Salzburger Obertauern

Die Tour

Die Tour empfiehlt sich als abwechslungsreicher Abstecher vom Skigebiet Obertauern ins freie Gelände der Radstädter Tauern und bietet bei vergleichsweise kurzen Aufstiegen lange Abfahrten über unberührte Pulverschneehänge.

Aufstieg und Abfahrt

Los geht es am Pass von Obertauern. Wer Höhenmeter einsparen möchte, kann hier die Hundskogelbahn bis zur Bergstation nehmen. Dort wird aufgefellt und das Skigebiet in Richtung Gelände verlassen. Schnell steht man auf dem ersten Gipfel: dem Roßkogel (2.254 m). Nach der Abfahrt in nordöstlicher Richtung wird wieder aufgefellt und auf den zweiten Gipfel dieser Tour aufgestiegen: die Sonntagskarhöhe (2.249 m). Hier erfolgt die Abfahrt über die südwestlichen Hänge in Richtung Wurmwand. Nun wird ein letztes Mal aufgefellt und in Richtung Seekarscharte aufgestiegen, bis man schließlich wieder zurück ins Skigebiet gelangt.

3D-Kartenausschnitt der Rundtour bei Obertauern
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Rundtour bei Obertauern

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Salzburger Land: Gelände bei Kleinarl
Ideale Skitour für Einsteiger im Salzburger Land: Von Kleinarl über Forstwege und teilweise durch freies Gelände auf den Penkkopf (2.011 m) mit herrlichem Blick auf die Gipfelkette der Radstädter Tauern. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.
Skitour: Seelücke in Vorarlberg
Traumhafte Silvretta-Tour mit spannender Anreise: Der Anstieg auf die Seelücke (2.770 m) stellt eine optimale Skitour für Einsteiger in der Silvretta Region dar. Es warten ein atemberaubendes Gipfelmeer, eine Hütte für den Einkehrschwung und ein moderater Anstieg, der nie übertrieben steil wird.
Sonnenaufgang: Hoher Gjaidstein und Dachstein
Diesmal führt unser Tourentipp über die Rumplerrunde auf den Hohen Dachstein (2.995 m) an der oberösterreichisch-steirischen Grenze. Georg Rothwangl vom Alpenverein stellt uns die klassische Skihochtour fürs Frühjahr im Detail vor.

Bergwelten entdecken