Auf den Čerchov

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 14,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
574 hm 578 hm 1.043 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Wanderung auf einen Grenzberg im Oberpfälzer Wald. Der tschechische Berg Čerchov (Schwarzkopf; 1.042 m) an der Grenze zu Bayern ist seit gut 100 Jahren ein beliebter Ausflugsberg für Wanderer und Skifahrer. Bereits Ende des 19. Jh. errichtete man einen hölzernen Aussichtsturm, der wenige Jahre später durch einen Steinturm, den „Kurzturm" ersetzt wurde.

Nach einer herrlichen Aussicht vom Turm und einer böhmischen Mahlzeit geht es über den historischen Hanova cesta (Hanasteig), ein über 100 Jahre alter Treppensteig, der über die Südostflanke des Čerchov absteigt, zurück zum Ausgangspunkt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Bayerischer Wald mit Oberpfälzer Wald und Böhmerwald – Wandern & Einkehren: 54 Touren" von Eva Krötz, erschienen im Bergverlag Rother.

Sehr zu empfehlen sind der Aussichtsturm auf dem Gipfel des Čerchov und das Holzfällermuseum im Gebäude des Gemeindeamtes.

Einkehrmöglichkeit bietet das Bistro Caffe Čerchov in einer ehemaligen Militärbaracke, welches reichlich mit Relikten aus kommunistischen Zeiten dekoriert ist.

Anfahrt

Anfahrt bis nach Pec pod Čerchovem.

Parkplatz

Parkplatz im Zentrum neben der Wanderkarte.

Bergwelten entdecken