Aflenzer Staritzen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 11:30 h 25,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.486 hm 1.772 hm 2.003 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Niederösterreich

Dürrenstein

Anspruch
T2
Länge
29,2 km
Dauer
11:30 h

Start am Seebergsattel, Ziel in Seewiesen – Zwei-Tages-Wanderung im östlichen Hochschwabgebiet: Der östliche Hochschwab in der Steiermark ist ein äußerst dankbares Tourengebiet, das zudem recht gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden ist.

Über das Ochsenreichkar und das Kühreichkar steigen wir in die Obere Dullwitz ab und erreichen so die Voisthaler Hütte, dem Ziel des ersten Tourentages.

Am nächsten Morgen wandern wir über Fölzsattel, Hochfläche der Mitteralm bis zum Zlackensattel hinunter. Besonders schön ist diese Tour im Herbst solange auf den Höhenzügen und in der Querung unterhalb der Edelspitzen noch kein Schnee liegt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wiener Hausberge mit Bahn und Bus: 50 Touren zwischen Donau, Mur und Enns" von Peter Backé, erschienen im Bergverlag Rother.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit bietet die Voisthaler Hütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Schnellzug von Wien Meidling nach Kapfenberg, kurzer Fußweg zum Europaplatz, weiter per Bus auf den Seebergsattel; Rückfahrt ab Seewiesen am Hochschwab - Bushaltestelle Dullwitz.
 

Voisthaler Hütte mit Ersatzbau
Hütte • Steiermark

Voisthaler Hütte (1.654 m)

Die Voisthaler Hütte (1.654 m) liegt in der Dullwitz, einem Hochplateau, im Hochschwab-Gebiet in der Steiermark. Sie kann mit einem fabelhaften Ausblick auf die Obere Dullwitz und den Hochschwab-Gipfel im Westen sowie die gesamte Untere Dullwitz und die Hohe Veitsch im Osten Besucher für sich gewinnen. An der 1898 eröffneten Hütte führen der Europäische Weitwanderweg E6, der Nord-Süd-Weitwanderweg, der Nordalpenweg und der Steirische Landesrundwanderweg vorbei. Sie liegt außerdem zwischen Wetterkogel (2.055 m) und Edelspitzen (1.883 m). Die Voisthaler Hütte steuern Weitwanderer, Hochschwabgebiet-Entdecker und Hochschwab-Gipfelstürmer, aber auch sehr viele Kletterer - darunter viele Gäste aus dem Ausland, wie etwa aus Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Holland, Deutschland, Polen und sogar aus Kanada - an. Auch Wander- und Seminargruppen wie auch Stammgäste vor allem aus Wien und Graz finden hier Platz.   2018 hat der Alpenverein Austria die Hütte übernommen und im Jahr 2020 einen Ersatzbau errichtet. Bis zur Fertigstellung im Jahr 2021 stehen etwas weniger Schlafplätze - 39 in Summe - zur Verfügung, danach werden wieder 60 Plätze angeboten. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Hochschwab

Dauer
12:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
30,3 km
Aufstieg
1.840 hm
Abstieg
1.840 hm
Wandern • Kärnten

Latschur

Dauer
11:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21,5 km
Aufstieg
1.460 hm
Abstieg
1.460 hm

Bergwelten entdecken