16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Saaser Calanda

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
5:30 h
Länge
16 km
Aufstieg
1.635 hm
Abstieg
1.635 hm
Max. Höhe
2.703 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Rundtour
Anzeige

Wanderung für trittsichere Bergfreunde im Rätikon: Die Tour auf den Saaser Calanda (2.554 m) führt durch eine eigenartige schweizer Kalklandschaft: Sie erinnert an Karl-May-Filme, die in den Karstbergen Kroatiens gedreht wurden.

Die Wanderung im Kanton Graubünden ist nicht allzu schwierig, erfordert aber Bergerfahrung und Trittsicherheit. Beim Aufstieg ergibt sich ein Zeitverlust durch das ständige leichte Auf und Ab des Weges.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Davos – Prättigau. Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen" von Rudolf Weiss und Siegrun Weiss, erschienen im Bergverlag Rother.

Bei schlechter Sicht ist Vorsicht geboten. Links (westlich) vom Gratrücken befinden sich Felsabbrüche.

Anfahrt

Ausgangspunkt ist die Bergstation der Madrisabahn (1.884 m). Von Klosters-Platz mit Ortsbus oder PKW nach Klosters-Dorf. Weiter zu den großen Parkplätzen der Madrisabahn. Mit der Gondelbahn zur Bergstation. Hierher zu Fuß ca. 2 Stunden.

Parkplatz

Klosters-Platz, 1.191 m.

Bergwelten entdecken