16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Dents-du-Midi - Etappe 2: Cabane de Susanfe - Haute Cime - Lac de Salanfe

Dents-du-Midi - Etappe 2: Cabane de Susanfe - Haute Cime - Lac de Salanfe

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
7:00 h
Länge
11,4 km
Aufstieg
1.318 hm
Abstieg
1.470 hm
Max. Höhe
3.257 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
    Anzeige

    Sehr anspruchsvolle Bergtour im Schweizer Wallis von der Cabane de Susanfe (2.102 m) zur Auberge am Lac de Salanfe (1.925 m) mit Besteigung der Haute Cime, dem mit 3.257 m höchsten Gipfel der Bergkette der Dents-du-Midi.

    Wir starten morgens zeitig an der Cabane de Susanfe, 2102 m, und erreichen nach ca. 1,25 Stunden den Col de Susanfe, 2494 m. Schon hier bietet sich uns ein herrlicher Blick weit hinein in die Schweizer Bergwelt bis zu Matterhorn und Monte Rosa. Für Notfälle steht auf der östlichen Seite wenige Meter unterhalb des Passes eine Biwakschachtel. Links zweigt die Pfadspur zur Haute Cime ab.

    Der Aufstieg quert im ersten Teil wenig schwierig und mäßig ansteigend in den Südosthang. Hier bietet sich ein Rucksackdepot an, um unnötigen Ballast loszuwerden. Unter Felsabbrüchen wird das Gelände bis zu einer Höhe von 2700 m deutlich steiler und die richtige Wegspur ist nicht immer sofort zu erkennen. Hier quert man oberhalb der Abbrüche in Richtung Westen, um dann bald darauf sehr steil und teilweise durch Geröll, stets in nördlicher Richtung dem Grat folgend, aufzusteigen. Nach dem kraftraubenden Aufstieg erreichen wir nach ca. 2 Stunden den Col de Paresseux, 3056 m. Die Pfadspur zum Gipfel ist jetzt klar erkennbar und nach kurzer Rast machen wir uns auf zum letzten Anstieg und erreichen nach ca. 30 Minuten den Gipfel, 3257 m. Neben Genfer See, Jura und den Schweizer Alpen liegt im Süden vor uns zum Greifen nah der Mont Blanc, das "Dach der Alpen".

    Im Abstieg geht es nach einer ausgiebigen Rast zügiger, in einigen Bereichen können erfahrene Tourengeher im Geröll abfahren und schnell an Höhe verlieren. Wir müssen genau aufpassen, dass wir auf einer Höhe von ca. 2800 m oberhalb der Abbrüche den Abstieg nach Osten nicht verfehlen. Hier besteht Absturzgefahr! Nach ca. 1 Stunde erreichen wir unser Rucksackdepot bzw. kurze Zeit später den Col de Susanfe, 2494 m. Von dort steigen wir, im oberen Teil teilweise mit Ketten versichert, mit ständigem Blick auf den See ab. Nach ca. 1 Stunde sind wir am Lac de Salanfe, 1932 m, angelangt. Nach weiteren 30 Minuten auf ebenem Schotterweg am See entlang, erreichen wir die Auberge de Salanfe, 1950 m, und blicken noch einmal zur Haute Cime zurück.

    💡

    Die Dents-du-Midi bieten auch Varianten, die selbst die waghalsigsten Kletterer zufrieden stellen dürften. Alpine Kletterer nutzen das Refuge des Dents-du-Midi, am Gletscher Plan Névé, als Stützpunkt für ihre Aktivitäten.
     

    Anfahrt

    siehe Etappe 1

    Parkplatz

    ---

    Bergwelten entdecken