16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Ortler Höhenweg - Etappe 6: Von Sant Antonio bis zum Cancanosee

Ortler Höhenweg - Etappe 6: Von Sant Antonio bis zum Cancanosee

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
9:20 h
Länge
16 km
Aufstieg
1.400 hm
Abstieg
792 hm
Max. Höhe
2.086 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die fünfte Etappe des Ortler Höhenweges führt vom Besucherzentrum des Nationalparks in Sant'Antonio Valfurva bis zum Cancanosee.
Der Ortler Höhenweg umrundet den Nationalpark Stilfserjoch, vom Südtiroler Vinschgau bis ins Veltlin in der Lombardei. Bei der hochalpinen Umrundung überwindet man 8.126 m Höhenmeter im Aufstieg und erwandert Abschnitte auf über 3.000 m Höhe. Der Ortler Höhenweg ist eine der anspruchsvollsten Höhenrouten im gesamten Alpenraum, die von erfahrenen Bergwanderern alles abverlangt.

Wegbeschreibung
Beim Besucherzentrum des Stilfser-Joch-Nationalpark in Sant'Antonio Valfurva beginnt die fünfte Etappe des Ortler Höhenweges.
Der Weg führt zunächst über den Frodolfo Bach und über einen Fuß- und Radweg bis zur Brücke an der Pfarrkirche. Man wandert nun über die Gemeindestraßen am Ortsteil Teregua vorbei und weiter über den Forstweg Ables. An der Kehre in 1.500 m Meereshöhe führt die Route links über die Val d'Uzza (Uzzatal) zur Straße "Pedemontana della Reit" nach Pravasivo.
Der Abstieg erfolgt über Parco dei Bagni (hier überquert man die Passstraße zum Stilfser Joch) bis zur Premadio Brücke. Von hier führt die Route auf dem Ferrarola Weg zum Scale See und den Staudämmen im Fraele Tal. Übernachtungsmöglichkeit im Rifugio Monte Scale oder Rifugio Solena.

Weitere Etappe
Ortler Höhenweg - Etappe 7: Vom Cancanosee bis zum Stilfser Joch

💡

In Bormio ist das Mineralienmuseum mit der Sammlung von 14.000 Kristallen und Mineralien sehenswert. Im Museum kann auch die Werkstatt mit einer Steinschneidemaschine bewundert werden.

Anfahrt

Sant'Antonio Valfurva bei Bormio erreicht man mit dem Auto das ganze Jahr über Lecco, Brescia und über die Schweiz. Während des Sommers sind auch der Gaviapass und das Stilfser Joch befahrbar. 
Über die SS38 durch den gesamten Vinschgau fahren, weiter zum Stilfser Joch und nach Bormio.
Mit dem Auto von Bormio nach Sant'Antonio Valfurva.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten beim Besucherzentrum des Nationalparks

Öffentliche Verkehrsmittel

Der nächste Flughafen ist bei Mailand, von wo aus man mit dem Linienbus bis nach Bormio / Sant'Antonio oder mit dem Zug bis nach Tirano und dann mit dem Bus bis nach Bormio / Sant'Antonio weiterfahren kann.

Bergwelten entdecken