15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Über die Neuneralm zum Eibsee

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
4:00 h
Länge
12,1 km
Aufstieg
445 hm
Abstieg
208 hm
Max. Höhe
1.100 m

Details

  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der Eibsee bei Garmisch-Partenkirchen ist Badesee, Erholungsort, Fotomotiv und vieles mehr. Sein türkisgrünes Wasser ist landauf landab bekannt und jeden Besuch wert. Wir starten in Grainau und statten der herrlichen Neuneralm noch einen Besuch ab.

💡

Der Eibsee eignet sich an warmen Sommertagen durchaus für einen Sprung ins kalte Wasser.

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, der Beschilderung nach Grainau folgen und weiter in Richtung Eibsee bis zum Untergrainauer Dorfplatz und links zum Zugspitzbahnhof Grainau (beschildert).

Von Innsbruck / Mittenwald kommend die B2 durch Garmisch-Partenkirchen hindurch Richtung Grainau bis kurz vor Ortsende links zum Zugspitzbahnhof (beschildert).

Von Reutte / Ehrwald die B23 nach Grainau, rechts hinauf durch den Ort hindurch immer der Beschilderung zum Zugspitzbahnhof Grainau folgen. Am Untergrainauer Dorfplatz biegt man links in Richtung Bahnhof ab (beschildert).

Parkplatz

Wenige Parkplätze direkt vor der Bahn, etwas weiter am Bahnhof vorbei befindet sich ein größerer Parkplatz oder am Kurhaus in Grainau (großzügiger Parkplatz vor dem Kurhaus/Schwimmbad).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen (stündliche Verbindungen von München, regelmäßig aus Innsbruck und Reutte). Vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen erreicht man durch die Unterführung in wenigen Minuten den Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen. Weiter in Richtung Grainau über Hausberg, Kreuzeck und Hammersbach. Die Ortsbusse verkehren in regelmässigen Abständen vom Bahnhof Garmisch nach Grainau.

Bergwelten entdecken