Anzeige

Zwischen Lauenburg und Boizenburg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:15 h 21,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
113 hm 145 hm – – – –

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die Flusslandschaft Elbe genießen: Diese Streckenwanderung verbindet die kleinen Elbstädte Lauenburg und Boizenburg. Sie führt über viele Kilometer durch einsame Natur, die frühere gesperrte DDR-Grenzzone. Am Beginn steigen wir hinab von der Oberstadt in Lauenburg zur Unterstadt und genießen die Aussicht über die Elbe. Die Kleinstadt verlassen wir an der Palmschleuse. Schon bald erreichen wir die Elbe, überschreiten die Grenze zu Mecklenburg und wandern am früheren Kolonnenweg Richtung Vier. Auf einem Fußweg im Elbhang geht es äußerst romantisch weiter zum Aussichtspunkt Elwkieker. Am Hafen entlang erreichen wir Boizenburg, bekannt auch als „Stadt der Fliesen“. Danach folgen wir dem Dammweg entlang der Sude. Hier sind wir in Adebars Reich und besuchen auch das Storchendorf Gothmann. Durch das NSG Bollenberg und vorbei am Vorort Bahlen laufen wir schließlich zum Bahnhof von Boizenburg.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Rund um Hamburg: Holsteinische Schweiz bis Lüneburger Heide“ von Michael Schnelle, erschienen im Rother Bergverlag. 
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ausgangspunkt: Lauenburg ZOB, zu erreichen mit Buslinie 31 von Hamburg. 
Endpunkt: Bahnhof Boizenburg an der Strecke Ludwigslust–Hamburg, RE1 für die Rückfahrt nach Hamburg. 

Bergwelten entdecken