16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Panoramaweg Hochzinödl ab Hesshütte

Panoramaweg Hochzinödl ab Hesshütte

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
4,8 km
Aufstieg
498 hm
Abstieg
498 hm
Max. Höhe
2.191 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Das Hochzinödl im Nationalpark Gesäuse in der Steiermark ist mit seinen 2.191 m ein wunderschöner Aussichtsberg. Von der Hesshütte aus erklimmt man den Gipfel in rund 1,5 h und kann dann auf dem folgenden Panoramaweg Zinödl eine schöne Runde zurück bis zur Hesshütte daraus machen.

Wegbeschreibung
Von der Hesshütte folgt man dem Weg durch den Ennsecksattel durch Latschen hinauf auf den Gipfel des Hochzinödl. Dort ist eine Panoramatafel angebracht, auf der alle umliegenden Gipfel erläutert sind.

Für den Abstieg wählt man nun den Weg nach Norden und steigt zur Gass ab. An der Weggabelung hält man sich links und wandert so gemütlich wieder retour zur Hesshütte.

💡

Das Hochzinödl ist der perfekte Gipfel für Sonnenunterags- oder -aufgangstouren ausgehend von der Hesshütte

Anfahrt

Anstieg zur Hesshütte von GH Kölblwirt in Johnsbach: Pyhrnautobahn A9 Ausfahrt Ardning/Admont, B146 Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (22 km), Landesstraße nach Johnsbach 7 km bis GH Kölblwirt.

Aus Richtung Hieflau: B146 Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (6 km), Landesstraße nach Johnsbach 7 km bis GH Kölblwirt.

Parkplatz

Parkplatz kurz nach dem Kölblwirt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Liezen und von dort vom „Gesäuse-Sammeltaxi“ abholen lassen.

Bergwelten entdecken