Blockkogel von der Frischmannhütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 3:00 h 3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
950 hm 30 hm 3.097 m

Der Blockkogel befindet sich im Geigenkamm, der das Pitztal vom Ötztal trennt. Der Gipfel ist 3.097 m hoch und am besten von der Frischmannhütte aus zu erreichen. Die Wanderung zur Hütte führt von Umhausen durch das wunderschöne Fundustal. Weiter geht es dann auf markiertem Steig zum Gipfel. Von der Frischmannhütte sollte man rund 3 h bis zum Gipfel einplanen. 

💡

Eine Übernachtung auf der Frischmannhütte ist jedenfalls zu empfehlen. Einerseits weil die Tour für einen Tag vom Tal aus sehr lange ist, andererseits weil die Firschmannhütte wirklich eine sehr nette, kleine aber bestens bewirtschaftete Hütte ist. 

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Weiter auf der Bundesstraße bis Umhausen. 

Wanderung zur Frischmannhütte (auch mit dem Mountainbike möglich)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Ötztal-Bahnhof. Weiter mit dem Bus bis Umhausen.

Frischmannhütte
Die Frischmannhütte in den Ötztaler Alpen ist eine Schutzhütte des ÖTK oberhalb von Umhausen. Sie liegt am Fuße des Fundusfeilers (3.079 m) und Wanderer entlang des Weges erspähen die Hütte aufgrund ihrer schönen Lage bereits von Weiten. Man erreicht die Hütte von Umhausen in Tirol, vorbei an der vorderen und hinteren Fundusalm oder über den Stubenwald bei Köfels über das Schartle (2.084 m). Mit dem Mountainbike fährt man über die beschilderte Route direkt von Umhausen hoch.  Die zahlreichen umliegenden 3.000er locken zahlreiche Bergsteiger in die Gegend. Hier kann man seine Sammlung drastisch erweitern und den Fundusfeiler, den Blockkogel, Seekopf, Lehner Grießkogel und viele Mehr in Angriff nehmen.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken