Gschnitztaler Hüttentour, Etappe 1: Von der Bergeralm-Mittelstation zur Trunahütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 7,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
365 hm 232 hm 1.950 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Der erste Tag der Gschnitztaler Hüttentour in den Stubaier Alpen in Tirol beginnt recht gemütlich: Mit der Seilbahn fährt man bis zur Mittelstation und wandert im Anschluss über breite Almwege über die Gerichtsherrnalm zur kleine Trunahütte, auf der man nächtigt. 

💡

Wer am ersten Tag genügend Zeit hat, der kann auch mit der Bergbahn bis zur Bergstation am Nösslachjoch fahren und von dort über das Gstreinjöchl direkt zur Tribulaunhütte wandern - rund 6 h.

Anfahrt

Von Innsbruck über die A13 in Richtung Brenner. Abfahrt Matrei/Steinach. Weiter auf der Bundesstraße bis Steinach bis zur Bergeralm-Talstation. Mit der Bergeralm-Seilbahn bis zur Mittelstation.

Parkplatz

Kostenlos beim Parkplatz Talstation Bergeralm in Steinach, wenn man die Auffahrt mit der Gondel macht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn von Innsbruck nach Steinach am Brenner. 

Die Trunahütte
Hütte • Tirol

Trunahütte (1.750 m)

Die Trunahütte liegt auf 1.750 m Seehöhe in den Stubaier Alpen im Tiroler Gschnitztal abseits der überlaufenen Routen und Wege. Von der gemütlichen, nicht allzu großen Hütte knapp oberhalb der Baumgrenze, die inmitten schöner Almwiesen angesiedelt ist, hat man einen schönen Blick auf den gesamten Serleskamm. Mit der Kirchdachspitze (2.840 m), der Hammerspitze (2.641 m), der Kesselspitze (2.728 m), der Lämpermahdspitze (2.595 m) und der Serles (2.717 m) befinden sich all die felsigen Gipfel sowie der Blumenberg Blaser (2.241 m) direkt gegenüber. Die Trunahütte ist dank den Aufstiegshilfen der Steinacher Bergbahnen relativ leicht erreichbar und bildet eine ideale Einkehrmöglichkeit für Sportler, Familien und Mountainbiker. Entweder, Sie lassen auf der netten Terrasse - vielleicht im Liegestuhl - die Seele baumeln, oder Sie steuern von der Trunahütte noch ein weiteres, interessantes Ziel an. Derer gibt es auf jeden Fall genug!
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Gerichtsherrnalm
Die Gerichtsherrnalm befindet sich auf einer Seehöhe von 1.668 m im Gemeindegebiet von Steinach am Brenner, weit oberhalb des wunderbaren Gschnitztals, einem Seitental des Wipptals. Vom mittelgroßen, massiv gebauten Haus eröffnen sich tolle Ausblicke auf die rundum liegenden Stubaier Alpen. Vor allem der gesamte Serleskamm mit der Serles (2.717 m) und der Kesselspitze (2.728 m), aber auch der Blumenberg Blaser (2.241 m) und der bereits zu den Tuxer Alpen gehörige Patscherkofel (2.246 m) stechen ins Auge. Die Gerichtsherrnalm ist ein ideales Ausflugsziel für Jung und Älter und bei Familien, Wanderern wie Mountainbikern gleichermaßen beliebt.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Zirmsteig

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,6 km
Aufstieg
530 hm
Abstieg
490 hm

Bergwelten entdecken