Wanderung zur Goiserer Hütte von Gosau

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 4,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
800 hm – – – – 1.592 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Goiserer Hütte steht auf 1.592 m zwischen dem Sonnenwendkogel und dem Hoch Kalmberg in den Salzkammergut Bergen. Sie ist sowohl von Bad Goisern als auch von Gosau gut zu erreichen. Der hier beschriebene Weg führt von Gosau über die Iglmoosalm hinauf zur Hütte. 

💡

Mit dem Bike kann man bis zur Schartenalm fahren und im Winter ist der Weg außerdem geräumt, so dass man auch bei Schnee gut zur Goiserer Hütte aufsteigen kann.

Anfahrt

Af der A1 Westautobahn Richtung Salzburg und entweder über Gmunden, den Traunsee, Ebensee und Bad Ischl oder bei Seewalchen am Attersee, dem Attersee vorbei und über die B153, die Weißenbacher Straße, unterhalb des Höllengebirges in die kleine Salzkammergut-Stadt Bad Ischl. Von dort weiter nach Bad Goisern und auf der B166 in Richtung Hallstatt. Die B166 zweigt rechts ab und man folgt ihr bis Gosau.

 

 

 

Parkplatz

Parkplatz im Ortsteil Ramsau - nördlich des Ortszentrums.

Die Goiserer Hütte steht in herrlicher Aussichtslage.
Hütte • Oberösterreich

Goiserer Hütte (1.592 m)

Mittendrin in Österreich liegt sie, die Goiserer Hütte (1.592 m). Denn zöge man auf einer Österreich-Landkarte mit Bleistift und Lineal von verschiedenen Grenzpunkten Linien quer durch und über die Landesabbildung, dann käme man auf einen Punkt der ziemlich genaug dem Standort der Hütte entspricht. Um Die Goiserer strecken die Salzkammergut Berge ihre Gipfel in den Himmel. Die Hütte selbst schaut vom Kögerl auf der Schartenalm, einem Kamm im Ramsaugebirge, oberhalb von Bad Goisern in das oberösterreichische Salzkammergut. Eine Welt für sich. Die Goiserer und das Salzkammergut! Die Hütte schaut nicht nur, sie lockt auch. Wanderer und Bergradler in der schneelosen, Ski-Bergsteiger, Schneeschuh-Geher und sogar Rodler in der schneeigen Saison. Max Verwagner bewirtschaftet eine Hütte, die es zwar seit 1933 gibt, die genau 80 Jahre später zur Hälfte abgetragen und neu gebaut wurde. Dabei blieb der über die Jahre hinweg entwickelte Charakter des alpinen Hauses erhalten. Während der Körper der Hütte ausgetauscht wurde. Und Charakter spielt in der Natur wie auch für die Menschen des Salzkammergutes eine sehr entscheidende Rolle.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken