Wanderung zum Hallerhaus von der Mönichkirchner Schwaig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 0:30 h 1,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
174 hm – – – – 1.350 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Wandern • Steiermark

Seeweg

Anspruch
T2
Länge
1,1 km
Dauer
0:30 h

Das Hallerhaus im Wechselgebiet in der Steiermark ist Dank Mönichkirchner Sesselbahn relativ leicht zu erreichen. von der Mönichkirchner Schwaig wandert man nur noch rund 30 min aufwärts bis zum Hallerahus. 

💡

Das Hallerhaus ist ein guter Ausgangspunkt für weitere Wanderungen im Wechselgebiet - wie z.B. über den Niederen Wechsel auf den Hochwechsel. 

Anfahrt

Von Wien über die A2 bis zur Abfahrt Edlitz. Von dort weiter über die B54 bis nach Mönichkirchen fahren. Von Graz kommend nimmt man ebenfalls die A2 bis Friedberg-Pinggau. Über die B63 bis Friedberg und die B54 erreicht man Mönichkirchen.

Auffahrt mit der Sesselbahn bis zur Mönichkirchner Schwaig.

Parkplatz

Parkmöglichkeit bei der Talstation der Sesselbahn.

Hallerhaus: Außenansicht Sommer
Hütte • Steiermark

Hallerhaus (1.350 m)

Das Hallerhaus auf 1.350 m im Wechselgebiet ist ganzjährig geöffnet (außer Freitag). Das Haus erreichen Wanderer im Sommer über die Berg- oder Talstation des Sesselliftes der Mönichkirchner Schwaig. Im Winter ist das Hallerhaus direkt mit den Ski zu erreichen. Die Zimmer verfügen über ein Waschbecken und Gemeinschaftsduschen. Hunde sind gern gesehene Übernachtungsgäste. Es ist nur Barzahlung möglich. WLAN ist kostenlos verfügbar. Gebaut wurde die Hütte von der Gesellschaft "D'Haller" 1910. Zum Hochwechsel brauchen Wanderer 2:30 h. Auf dem Weg kommt man an einigen anderen Hütten vorbei, zum Beispiel an der Vorauer Schwaig.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Alpengasthof Enzian: Außenansicht
Hütte • Niederösterreich

Alpengasthof Enzian (1.200 m)

In den Randgebirgen östlich der Mur, an der Grenze Niederösterreich - Steiermark, befindet sich auf 1.200 Metern der Alpengasthof Enzian. Er hat ganzjährig geöffnet und ist besonders auf Kinder ausgerichtet. Ein breites Freizeitangebot von Spielplatz über Badeteich bis hin zu einem Volleyballplatz wird geboten. Im Winter warten über 13 Pistenkilometer auf die Gäste und das direkt vor der Haustüre. Die Zufahrt bis zum Alpengasthof ist mit dem Auto möglich. Auch kann man von Mönichkirchen aus über den Wasserweg hinaufwandern (50 min). Niederwechsel (1.669 m) und Hochwechsel (1.743) sind gut erreichbar. In Mönichkirchen bieten sich der Wasserpark sowie der Kletterpark als Auslfugsziele an. Aufgrund der besonders guten Luftqualität gilt der Ort als höhenklimatischer Luftkurort. Übernachtungsgästen steht ein Wellnessbereich zur Verfügung. Das Restaurant, die Terasse sowie ein Zimmer sind barrierefrei zugänglich.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken