Glocknerrunde, Etappe 6a: Vom Glocknerhaus nach Fusch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 8:00 h 22 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
690 hm 2.007 hm 2.663 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Die sechste Etappe der Glocknerrunde in den Hohen Tauern wird wieder in zwei Varianten geführt. Je nachdem ob man sich am Vortag für den Endpunkt Glocknerhaus oder Heiligenblut entschieden hat, startet man von unterschiedlichen Punkten. 

Die Variante 6a beginnt beim Glocknerhaus beim Magaritzen-Stausee und führt über die Untere Pfandlscharte, 2.663 m, ins Bundesland Salzburg. Danach folgt ein weiter Weg über den Unteren und Oberen Pfandlboden zur Trauneralm und dann parallel zur Großglockner-Hochalpenstraße hinaus bis nach Fusch. 

💡

Beim Abstieg von der Unteren Pfandlscharte ist vor allem im Frühsommer mit letzten Schneefeldern zu rechnen. Steigeisen oder Grödeln sind hier sehr von Vorteil. 

Glocknerhaus
Hütte • Kärnten

Glocknerhaus (2.132 m)

Das Glocknerhaus ist ein Berggasthof auf 2.132 m Seehöhe und befindet sich an der Großglockner-Hochalpenstraße, etwas unterhalb des Endes der Pasterze, im Gemeindegebiet von Heiligenblut am Großglockner in Kärnten. Die Hütte kann direkt mit PKW oder Bus über die Großglockner-Hochalpenstraße erreicht werden und ist Ausgangspunkt für zahlreiche und teils sehr anspruchsvolle Bergtouren. Aber auch Biker, Kletterer und Motorradfahrer schätzen das Haus als Einkehrstation. Nicht nur der Großglockner (3.798 m), sondern auch andere Dreitausender wie etwa der Johannisberg (3.453 m) oder Großer Bärenkopf (3.406 m) können von hier aus bestiegen werden.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Ulrichsberg

Dauer
7:50 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
22 km
Aufstieg
710 hm
Abstieg
710 hm

Bergwelten entdecken