Brienzergrat: Rothorn - Harder Kulm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T5 sehr schwierig 7:30 h 20,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.029 hm 2.075 hm 2.289 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Bayern

Zirbelkopf

Anspruch
T5
Länge
15,3 km
Dauer
7:30 h

Lang, anstrengend und nur für Schwindelfreie geeignet ist die Gratwanderung vom Gipfel des Brienzer Rothorns über die ganze Rothornkette bis zum Harder oberhalb von Interlaken.

Doch die Mühe lohnt sich! Die Tour trägt nicht umsonst das Prädikat: Schönste Panorama- bzw. Gratwanderung in den Berner Alpen. Neben einer schönen Grat- und Schroffenkletterei hat die Wanderung faszinierende Tiefblicke zum Brienzersee, auf das Bödeli (Schwemmland der Region Interlaken), ins Tal der jungen Emme und sogar auf Eiger, Mönch und Jungfrau zu bieten und ist deshalb nur schwer zu topen.

💡

Wer aus der Tour eine Wanderung der Superlative machen möchte und über ausreichend Kondition verfügt, kann den Weg auch komplett ohne Aufstiegshilfe zurücklegen. Hierfür startet man am Besten am Bahnhof am Brünigpass und folgt den Wegweisern in Richtung Rothorn. Über Wilerhorn (2.004 m), Höch Gumme (2.205 m) und Arnihaaggen (2.207 m) gelangt man zum Gipfel des Brienzer Rothorns. Eine Übernachtung im Berghaus Rothorn Kulm rundet den ersten Tag ab. Weiter dann wie oben beschrieben.

Anfahrt

Von Westen
Auf der A8 fahren, Ausfahrt 29 Brienz nehmen. Weiter auf der Hauptstraße bis zum Bahhof der Brienz Rothorn Bahn fahren.

Von Osten
Auf der A8 von Luzern kommend über den Brünig. Bei Brienzwiler den Schildern Interlaken Brienz folgen und bis zum Bahhof der Brienz Rothorn Bahn fahren.

Parkplatz

Gebührenpflichtige Parkplätze Nähe der Talstation Brienz vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Interlaken Ost bis Brienz fahren oder von Luzern über den Brünig.

Wandern • Appenzell Innerrhoden

Hundstein

Dauer
8:00 h
Anspruch
T5 sehr schwierig
Länge
8,3 km
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
1.300 hm

Bergwelten entdecken