Wanderung zur Topalihütte von St. Niklaus über Ze-Schwidernu

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 4:30 h 6,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.527 hm 63 hm 2.677 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Wallis

Gross Kastel

Anspruch
T3
Länge
6,1 km
Dauer
3:40 h

Die Topalihütte (2.674 m) im Matter- bzw. Nikolaital im Kanton Wallis erreicht man auf verschiedenen Wegen. Eine anspruchsvolle Wanderung führt von St. Niklaus über Ze-Schwidernu zur Hütte, die sich am Gratfuß des Distelgrats in einer spektakulären, hochalpinen Lage befindet.

💡

Eine interessante Möglichkeit, Näheres über die Geschichte des Nikolaitals zu erfahren, bietet das Bergführermuseum in St. Niklaus. Die Region prägte das Bergführerwesen maßgeblich mit und St. Niklaus brachte eine Reihe herausragender Bergführer hervor.

Anfahrt

Von Monthey nach Martigny und ins Rhonetal nach Visp. Dort Richtung Zermatt fahren, bei Stalden rechts ins Tal und bis St. Nikolaus fahren.

Parkplatz

Bei der Luftseilbahn Jungenbahn.

Topalihütte
Hütte • Wallis

Topalihütte (2.674 m)

Die Topalihütte befindet sich im Matter- bzw. Nikolaital, dem Tal alpiner Superlativen, flankiert von dreiunddreißig Viertausendern, in den Walliser Alpen im Schweizer Kanton Wallis. Die moderne Berghütte der Sektion Genf des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) liegt hoch über dem Talgrund, exponiert auf 2.674 Metern am Gratfuß des Distelgrats / Distulgrats, oberhalb der Ortschaft St. Niklaus. Die spektakuläre, hochalpine Lage macht die Topalihütte zu einem beliebten Treffpunkt für Alpinisten und Hochtourenenthusiasten.  Imposante Berggipfel rund um die Hütte, wie Distelberg / Distulberg, Brunneghorn, Barhörner, Stellihorn, um hier nur einige zu nennen, liegen deutlich über der Dreitausendmetermarke. Das Bishorn und das markante, mächtig anmutende Weisshorn, das sogar das panoramadominierende Matterhorn überragt, sind Viertausender. Ein Terrain für versierte Alpinisten mit einschlägigen konditionellen und technischen Voraussetzungen. Neben zahlreicher Gipfeltouren führen grandios aussichtsreiche Höhenwege über die Topalihütte. Einer der beliebtesten darunter ist der Topali-Weisshorn-Höhenweg von St. Niklaus nach Randa. Bergwanderern, die noch tiefer in die Hochalpinwelt eintauchen wollen, bietet sich der Weg zur westlich gelegenen Turtmannhütte an. Auch die so genannten Höhenwege von Hütte zu Hütte verlangen in dieser Lage eine gewisse alpine Erfahrung. 
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken