Wanderung zur Almagellerhütte von Furggstalden

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:00 h 6,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.033 hm 40 hm 2.894 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die zuhinterst im Walliser Almagellertal, an der Sonnenflanke des Weissmies gelegene Almagellerhütte auf 2.894 m ist beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen ins Zwischbergental und  Basislager für alpine Besteigungen des Weissmies in den Walliser Alpen. Der Zustieg zur Almagellerhütte bietet rassige Abwechslung für abenteuerlustige Familien mit zwei langen Hängebrücken und einigen versicherten Felspassagen. 

💡

Zur Freude der Kletterer wächst wenige Meter neben der Hütte der Felskamm der Dri Horlini aus dem Geröll.  Dort warten ein gutes Dutzend Sportklettereien in der Südost-Wand und die Traverse von Westen nach Osten - die Paradetour an den Dri Horlini.

Anfahrt

Über Montreux und Martigny oder über den Grimselpass bzw. Rhonegletscher in das Rhonetal. In Visp das Tal verlassen und ins Saastal einbiegen. Dem Tal folgen bis nach Saas Almagell.

Für Gäste aus der Deutschschweiz empfiehlt sich der Autoverlad durch den Lötschberg. Fahrzeiten gemäss Fahrplan.

Mit dem Sessellift weiter bis nach Furggstalden (1901 m).

Parkplatz

Parkplätze bei der Seilbahn oder gebührenpflichtige Parkplätze im Ort.

Öffentliche Verkehrsmittel

Per Bahn bis nach Brig reisen. Anschließend mit dem Postauto bis nach Saas Almagell, Post. Als Hilfsmittel zur Planung der Reise steht der Fahrplan der SBB zur Verfügung. Mit dem Sessellift bis nach Furggstalden (1901 m).

Wandern • Wallis

Gross Kastel

Dauer
3:40 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
6,1 km
Aufstieg
1.489 hm
Abstieg
221 hm
Wandern • Wallis

Arigscheis

Dauer
4:10 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
9 km
Aufstieg
937 hm
Abstieg
937 hm

Bergwelten entdecken