15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Von Sigriswil über den Sigriswilgrat

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
7:15 h
Länge
18 km
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.158 hm
Max. Höhe
2.051 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der Sigriswilgrat ist ein Bergkamm mit mehreren Gipfeln in den Emmentaler Alpen, nördlich des Thunersees gelegen, und bietet eine anspruchsvolle Höhenwanderung am Rande des Berner Oberlandes.

Das Sigriswiler Rothorn, mit 2.051 m Höhe der höchste Gipfel des Grates, ist zwar nur geübten und trittsicheren Berggehern vorbehalten. Aber auch ohne seine Besteigung lohnt diese abwechslungsreiche Wanderung über den ausgesetzten Weg allemal. Es bietet sich nämlich eine schöne Aussicht auf den blau schimmernden Thunersee sowie die Bergriesen des Berner Oberlandes.

Der Anstieg zum Grat führt über weite Wiesen und Waldstreifen, vorbei an stark ausgewaschenen Kalkfelsen. Der Abstieg verläuft hauptsächlich durch Wald. Und mit etwas Glück kann man unterwegs Gamswild beobachten.

💡

Einmal im Jahr wird in der Gemeinde Sigriswil das traditionelle Fest „Chästeilet“ (Käse-Verteilung) gefeiert. Es findet immer am Freitag vor oder nach dem Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag statt. Am „Chästeilet“ treffen sich die Bauern, die ihre Kühe im Justistal gesömmert haben. Sie teilen dann die im Sommer hergestellten Käselaibe auf.

Anfahrt

Auf Route 11 und Seestrasse bis Sigriswil fahren. Bis Sigriswilstrasse fahren.

Parkplatz

Im Zentrum von Sigriswil.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Thun Bahnhof fahren, weiter mit dem STI-Bus nach Sigriswil oder mit dem Zug bis Interlaken West fahren, weiter mit dem Postbus bis Schwanden (Sigriswil).

Bergwelten entdecken