Gotthard Tunnel Trail - Etappe 4: Von Lukmanier nach Cari

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 5:45 h 16,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
872 hm 1.168 hm 2.452 m

Am vierten Tag der Etappenwanderung tritt man mit dem Übergang von Lukmanier nach Cari wieder in einen anderen Kulturkreis der Schweiz ein - ins Tessin. Dabei streift man eine Hochebene mit klingendem Namen: Die Pioramulde - berüchtigt wegen des zuckerkörnigen Dolomites, mit dem diese Mulde gefüllt ist. Die Wanderer genießen die sanfte Hochalpenwelt der Tessiner Alpen, steigen auf zum Passo del Sole und begrüßen in der Ferne das vergletscherte Rheinwaldhorn (3.402 m). Den Höhepunkt der Etappe und des ganzen Trails bildet jedoch der Passo Predelp (2.452 m), der mit seiner lohnenden Aussicht zu gefallen weiß.

💡

Am Passo Predelp lohnt es sich über Blockgelände zum nahen Aussichtspunkt aufzusteigen. Hier steht man nicht nur direkt über dem Tunneln, sondern kann auch die halbe Bergwelt überblicken, die der Tunnel unterquert.

Anfahrt

Von Luzern aus auf der Route 2 in Richtung Süden bis zur Ausfahrt 44-Biasca fahren und dann auf der Landstraße weiter in Richtung Norden bis zum Lukmanierpass.

Parkplatz

Auf der Passhöhe

Wandern • St. Gallen

Speer von Amden

Dauer
5:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
15,3 km
Aufstieg
703 hm
Abstieg
1.091 hm
Wandern • Wallis

Fäld - Alpe Devero

Dauer
6:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
11,8 km
Aufstieg
1.067 hm
Abstieg
962 hm

Bergwelten entdecken