Wanderung zur Lohnerhütte von der Bunderalp

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 3:00 h 2,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
400 hm 30 hm 2.204 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Uri

Wichelhorn

Anspruch
T4
Länge
2,8 km
Dauer
2:30 h

Der Aufstieg auf die Lohnerhütte (2.171 m) in den Berner Alpen ist ein absolutes „Muss“ für jeden Alpinwanderer. Der anspruchsvolle Weg führt über zerklüftetes Gelände, bis man die Hütte, die wie ein Adlerhorst auf einem Felsvorsprung steht, erreicht.

💡

Von der Lohnerhütte (2.171 m) ist der Übergang nach Engstligenalp und Kandersteg möglich.

Anfahrt

Über Bern nach Spiez zum Thunersee und weiter nach Frutigen. Dort ins Entschligental nach Adelboden abzweigen.

Parkplatz

Parkieren in Adelboden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postauto zur Haltestelle Adelboden-Oey (Sillerenbahn).

Lohnerhütte
Hütte • Bern

Lohnerhütte (2.171 m)

In schlichter Erhabenheit thront die Lohnerhütte (2.171 m) in exponierter Lage an der Nordflanke des Grosslohners über der Ortschaft Adelboden im Engstlingental in den Berner Alpen im Schweizer Kanton Bern. Die Lohnerhütte ist eine Berghütte der Sektion Wildstrubel des Schweizer Alpen-Clubs (SAC), die vor allem ambitionierte Alpinisten und Bergabenteurer anspricht.  Richtung Westen öffnet sich der Blick auf die sanfte, begrünte Landschaft rund um Adelboden und seine fünf Täler: Tschente, Stigelschwand, Gilbach, Boden und Bunderle. Dahinter begrenzt ein massiver Bergkamm mit dem Gsür den Horizont. Im Osten und Norden der Hütte ragt eine steile, mächtige Flanke rund tausend Meter auf den Bergkamm des Lohner empor.  Der über dreitausend Meter hohe Lohner, auch Grosslohner benannt, ist ein Bergmassiv mit mehreren Gipfeln entlang eines Kammes. Ausgehend von der Lohnerhütte als Stützpunkt eröffnet sich versierten Bergsteigern eine Reihe variantenreicher, alpiner Gipfeltouren.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken