Matterhorn - Etappe 2: Gruben-Meiden – Zinal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:30 h 21,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.190 hm 1.310 hm 2.794 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Über den Meidpass ins Val d‘Anniviers in der Schweiz: Die zweite Etappe bringt den Wechsel vom deutsch- ins französischsprachige Wallis. Zuerst steht dabei ähnlich wie am Vortag ein typischer Passübergang in den Walliser Alpen, wie er schon vor langer Zeit von einheimischen Hirten und Säumern genutzt wurde, auf dem Programm.

Doch anstatt drüben schnurstracks ins Val d’Anniviers abzusteigen, schließt sich für uns noch eine kilometerlange Hangtraverse an: ein Panoramaweg par excellence!

Über dem Talschluss leuchtet die „Grande Couronne“, die Gletscherkrone von Zinal, mit ihren bis über 4.000 Meter hohen Gipfeln. Freilich geizt bereits der Aufstieg zum Meidpass im Angesicht des gleichnamigen Horns sowie am Ufer des stattlichen Sees nicht mit optischen Reizen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Walliser Alpen - Die großen Trekking-Runden“ von Mark Zahel, erschienen im Bergverlag Rother.

Wer nicht im Talort übernachten möchte und es bis zur letzten Bergfahrt der Seilbahn um 16 Uhr schafft, kann sich in der teilbewarteten Cabane de Sorebois, 2.430 m, einquartieren. Man wird wahlweise mit einem Verpflegungskorb aus dem nahen Seilbahnrestaurant versorgt oder kann sich selbst um alles kümmern (Kochmöglichkeit vorhanden). Vom Erlebniswert her sehr empfehlenswert.

Anfahrt

Von Brig über Ueberlandstrasse/Route 19 auf die A9 und Kantonstraße/Route 9 bis Neue Straße in Turtmann. Weiter über Turtmanntalstraße nach Chumme, Tuminen, Waldmatte und Holzi bis Gruben in Oberems nehmen.

Bergwelten entdecken