Wanderung zur Cabane de Chanrion vom Lac de Mauvoisin

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:15 h 21,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.521 hm 1.521 hm 2.596 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Gigantisches Stauwerk am Fuße des Grand Combin in den Walliser Alpen: Die benachbarte Dix-Talsperre ist zwar die höchste und auch massigste in Europa, die von Mauvoisin aber ganz sicher die kühnste. Als Gewölbemauer hängt sie im Mittelbereich über und verspreizt sich in den beiden Flanken – kaum zu glauben, dass so etwas halten kann. Nach der Erhöhung Anfang der 1990er-Jahre ist sie fast gleich hoch wie die von Dixence.

Im Hochsommer sind die begrasten Steilflanken über dem See die reinsten Blumenparadiese; allein dafür lohnt es sich, die Wanderung in aller Ruhe auf zwei Tage mit Übernachtung auf der Cabane de Chanrion (2.462 m) auszudehnen. Von dort eröffnen sich interessante Blicke auf die wenig bekannte Ostseite des Grand Combin.

Insgesamt eine lohnende, aber doch sehr lange Wanderung im Schweizer Kanton Wallis. 

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Unterwallis – Vom Genfer See bis Sierre“ von Michael Waeber und Hans Steinbichler, erschienen im Bergverlag Rother.

Von der Cabane de Chanrioneröffnen sich interessante Blicke auf die wenig bekannte Ostseite des Grand Combin. In dieser Hütte kann man auch übernachten.

Anfahrt

Von Martigny über Route du Grand-Saint-Bernard/Route 21 und Route de Mauvoisin nach Fionnay fahren. 

Parkplatz

Parkieren in Fionnay

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von der Endstation des Bernard-Express in Le Châble.

Wandern • Bern

Bättenalp

Dauer
7:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
16,8 km
Aufstieg
1.391 hm
Abstieg
1.391 hm

Bergwelten entdecken