nock/art Route 3: Wöllaner Nock - Alpinrunde

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:50 h 8,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
561 hm 561 hm 2.145 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Panoramarunde mit vier Gipfeln und einem schnellen Bergbahnaufstieg: Das verbirgt sich hinter der sommerlichen alpinen Runde um den Wöllaner Nock (2.145 m) in den Kärntner Nockbergen. Eine mittelschwere Rundtour auf Gipfelkämmen und Almweiden mit urigen Einkehrmöglichkeiten (Geigerhütte), ständig von einer traumhaften Aussicht in die umliegende Bergwelt begleitet.

💡

Die Geigerhütte mit ihrem großzügigen Gastgarten bietet zu einer gemütliche Rast hausgemachte Kärntner Nudel, zünftige Brettljause, aber auch Wildspezialitäten aus der eigenen Jagd.

Anfahrt

Von der A10 beim Knoten Spittal abfahren Richtung Seeboden, weiter auf der B98 nach Millstatt und dann über Radenthein bis Bad Kleinkirchheim fahren.

Parkplatz

Talstation Kaiserburgbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Wander-Thermen-Bus

Geigerhütte
Hütte • Kärnten

Geigerhütte (1.666 m)

Eingebettet in die sanften Höhenzüge der Nockberge liegt die Geigerhütte auf 1.666 m Seehöhe. Die einzigartige Fauna und Flora im Biosphärenpark Nockberge hält zahlreiche Überraschungen bereit. Über eine Mautstraße gut erreichbar, liegt der Berggasthof direkt am Aussichtsberg Wöllanernock. Die spezielle Lage bietet einen hervorragenden Ausgangspunkt für Wanderungen oder Touren mit dem Mountainbike – und falls man es einmal nicht nach Hause schaffen sollte, laden die urig-gemütlichen Zimmer von Mai bis Mitte November zum Übernachten ein. Bei einer guten Kärntner Jause und warmen Speisen mit Kärntner Schmankerl aus der Erzeugung fühlt man sich wohl.
Geöffnet
Mai - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Lammersdorfer Berg

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,8 km
Aufstieg
420 hm
Abstieg
410 hm

Bergwelten entdecken