17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Göflaner Marmorweg

Göflaner Marmorweg

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:00 h
Länge
7 km
Aufstieg
980 hm
Abstieg
20 hm
Max. Höhe
2.521 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
    Anzeige

    Der Göflaner Marmorweg wurde als Themenweg mit elf Stationen errichtet und führt von den Kohlplätzen zum Göflaner Marmorbruch und dem Mitterwandlbruch (dieser Bruch ist aus Sicherheitsgründen nicht zu besichtigen). Auf dieser schön angelegten Wegstrecke unterhalb der Jennwand in der Ortler-Cevedale-Gruppe kann man die Entstehung und Abbaugeschichte des Göflaner Marmors erwandern. Eine lehrreiche und besonders schöne Wanderung im Vinschgau in Südtirol.

    Wegbeschreibung:
    Der Göflaner Marmorweg befindet sich innerhalb des Nationalparks Stilfserjoch und führt an elf Stationen von den Kohlplätzen, vorbei an der bewirtschafteten Alm, bis hinauf zum Göflaner und Mitterwandbruch.

    Man fährt von von Göflan mit dem Auto die Bergstraße den Nördersberg hinauf, bis man die Jausenstation „Haslhof" erreicht, dort zu Fuß den Wanderweg Nr. 2 zu den Kohlplätzen, wo der Göflaner Marmorweg beginnt. Der Themenweg präsentiert in elf Stationen die Geschichte rund um den Göflaner Marmor. Ein Höhepunkt der Tour sind die Bremsrutschen, die den schweren Abtransport von längst vergangenen Zeiten darstellen.

    💡

    Variante für Geübte: Konditionsstarke Wanderer folgen hinter dem Marmorbruch den Weg Nr. 3 und gelangen zum Göflaner See (2.534 m) - zusätzlich ca. 1,5 h ab dem Marmorbruch. 
    Der Rückweg erfolgt über den gleichen Weg.

    Anfahrt

    Von Meran oder vom Reschenpass nach Schlanders und Göflan bis zum Haslhof, oberhalb von Göflan.

    Parkplatz

    Parkmöglichkeit beim Haslhof

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Vinschgerbahn nach Schlanders und mit dem Taxi zum Haslhof.

    Bergwelten entdecken