Jakobsweg Tirol - Etappe 6: Innsbruck - Pfaffenhofen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht – – – – 31,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
380 hm 340 hm 735 m

Pilgern auf dem Jakobsweg im landschaftlich wunderschönen Tirol, Etappe 6: Die konditionell anspruchsvolle Wanderung von Innsbruck nach Pfaffenhofen ist wohl die Etappe der Flussüberquerungen – mehrmals wechselt man das Inn-Ufer, um den schönstmöglichen Weg und die besten Aussichten zu genießen.
Wer die Begleitung von Gewässern liebt, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Dabei wird die Tour von den imposanten Berggipfeln des Karwendel und der Stubaier Alpen eingerahmt.
 

💡

Wer nach der Tour noch etwas Energie hat, kann einen Abstecher nach Telfs machen. Bereits während der Wanderung, täglich um 17 Uhr, hört man vielleicht bereits die dortige Friedensglocke läuten – diese ist die größte freistehende Glocke des Alpenraums mit wirklich beeindruckendem Klang.
 

Aussicht Flaurlinger Alm
Die Flaurlinger Alm, früher auch "Kanzingalm" liegt im nördlichen Teil der Stubaier Alpen auf 1.614 m Seehöhe und gehört zur gleichnamigen Tiroler Gemeinde. Sie bildet ein nettes Ausflugsziel für die ganze Familie, ist sie doch über einen guten Weg auch mit dem Auto direkt erreichbar. Von der Almwirtschaft, die direkt an der Waldgrenze am Talschluss des Flaurlinger Tales bzw. Kanzingtales angesiedelt ist, genießt man tolle Ausblicke. Zum Beispiel auf das Flaurlinger Joch (2.152 m), die Hohe Munde (2.662 m), das gesamte Wettersteingebirge, das Sonnkarköpfl (2.270 m) oder den Hocheder (2.796 m). Die Flaurlinger Alm jedenfalls ist ein ordentliches, massiv gebautes Haus, das sich gut in die Landschaft einfügt. Oder wie sagt der Wirt zu Recht: "Eine rundum fesche Hütte eben!"
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken