16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Putzenhöhe

Putzenhöhe

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:10 h
Länge
11,1 km
Aufstieg
864 hm
Abstieg
863 hm
Max. Höhe
2.441 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Über den Murmeltierweg geht es zum blau schimmernden Grünbachsee und auf den Aussichtsgipfel der 2.441 m hohen Putzenhöhe oberhalb des Pfalzner Hochplateaus in der Ferienregion Kronplatz in Südtirol. Diese genussvolle, mittelschwere Bergwanderung an den südlichen Ausläufern der Zillertaler Alpen lässt für den Naturfreund keine Wünsche offen.

Wegbeschreibung
Die Tour beginnt auf rund 1.600 m Höhe, knapp unterhalb der Waldgrenze und erreicht nach ca. einer Stunde Gehzeit die bewirtschaftete Moarhof-Alm. Nach einer kurzen Rast führt der Weg in die Weidebereiche der unteren Grünbachalm.
Eine artenreiche Vegetation mit Alpenrosen, Wacholder, Moorbeeren, Preiselbeersträuche erfreuen die Blicke der Wanderer. In einer sanften Mulde eingebettet liegt der Grünbachsee. Hier lohnt sich eine ausgiebige Ruhepause, ehe man den Aufstieg auf die Putzenhöhe in Angriff nimmt. Am Gipfel angekommen öffnet sich ein fantastischer Panoramablick, der die schneebedeckten Gipfel der Zillertaler Alpen im Norden und die Dolomiten im Süden zeigt. Beim Abstieg werden die Wanderer von den schrillen Warnpfiffen der Murmeltiere begleitet, ehe sie dann in ihre Bauten zurückflüchten.

💡

Bei der Rückkehr wartet noch eine tolle Einkehrmöglichkeit in der urigen Moarhofalm, bei der man typische Pusterer Almspezialitäten genießen kann.

Anfahrt

Aus dem Pustertal von Kiens oder Bruneck nach Pfalzen/Hofern. Oberhalb vom Dorf, 100 m hinter dem Lärchhof nach rechts (Aschbach). Weiter hinauf bis zum Parkverbot. Anschließend befindet sich dort ein großer Parkplatz (Gelenke).

Parkplatz

Parkplatz Gelenke (1.591 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Bruneck. Mit dem Bus von Bruneck oder Terenten nach Hofern. Direkt zum Ausgangspunkt verkehrt kein jedoch öffentliches Verkehrsmittel.

Bergwelten entdecken