16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Hochstubaihütte von Sölden

Wanderung zur Hochstubaihütte von Sölden

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:00 h
Länge
10,6 km
Aufstieg
1.800 hm
Abstieg
90 hm
Max. Höhe
3.175 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Anreise

Anzeige

Anspruchsvolle und lange Hüttenwanderung von Sölden zur Hochstubaihütte auf 3.175 m im Herzen des Ötztales und im Naturpark Ötztal.
Wer es aber nach satten 1.800 Hm zur Hütte geschafft hat, wird mit einem fabelhaften Weitblick auf weite Teile der Ötztaler Alpen belohnt.

Wegbeschreibung
Von der Freizeit-Arena in Sölden wandert man über die Asphaltstraße hinauf zum Ortsteil Granbichl. Ab hier führt eine Forststraße zur Klebe-Alm. Nun weiter auf einem schönen Wanderweg, der über die Weiden- und Almflächen aufwärts in das Laubkar und bald darauf zum Laubkarsee führt. Über viel loses Geröll, das etwas mühsam zu begehen ist, führt der Steig schließlich schweißtreibend hinauf zur Hochstubaihütte.

Gut zu wissen
Im Frühsommer liegt am letzten Wegabschnitt meist noch Schnee.

💡

Die Hochstubaihütte ist die höchstgelegene Hütte des DAV-Dresden in den Stubaier Alpen. Hier kann man vor dem Abstieg ausgiebig jausnen.

Anfahrt

Inntalautobahn bis zur Abfahrt Ötztal. Weiter auf der Ötztal-Bundesstraße immer taleinwärts bis Sölden.

Parkplatz

Postplatz Sölden

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Ötztal-Bahnhof. Ab hier verkehren Busse in regelmäßigen Abständen ins Ötztal bis nach Sölden.

Bergwelten entdecken

d