Jagdhausalm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:00 h 13 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
300 hm 300 hm 20.032 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Seit nunmehr rund 800 Jahren nachgewiesen, gilt die Jagdhaus­alm in Osttirol als älteste in ganz Österreich. Zeitweilig war sie als Schwaighof sogar ganzjährig bewohnt, und noch heute vermittelt das Ensemble der alten Steinhäuser ein Ambiente wie aus längst vergangenen Zeiten.

Das „Hüttendorf“ steht unter Denkmalschutz, trägt aber nach wie vor angestammte Funktionen in der Almwirtschaft, wobei das Vieh von Südtiroler Bauern über das Klammljoch getrieben wird. Die Wanderung dorthin ist eigentlich nur ein ausgedehnter Spaziergang und entlang dem breiten Talweg von keiner alpinistischen Herausforderung. Aber dass es in Osttirol noch solch ursprüngliche Hochtäler wie jenes der Schwarzach gibt, ist an sich schon ein großer Gewinn ...

💡

Ein tolles Fotomotiv bietet sich nah oberhalb der Jagdhausalm an einem südlichen Hang: Das sogenannte „Pfauenauge“ ist ein kleiner, ovaler Bergsee, der hinter einem kurzen Moränenwall versteckt liegt.

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Osttirol von Mark Zahel.

Anfahrt

Oberhausalm (1.768 m); Zufahrt auf einer Mautstraße aus dem inneren Defereggental (Abzweig hinter Erlsbach). 

Parkplatz

Parkplatz bei der Oberhausalm

Wandern • Trentino-Südtirol

Weinbergweg bei Brixen

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
10,9 km
Aufstieg
330 hm
Abstieg
330 hm
Wandern • Bayern

Über den Roßwank

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
12,1 km
Aufstieg
260 hm
Abstieg
1.280 hm

Bergwelten entdecken