Wanderung zum Franz-Ferdinand-Schutzhaus am Parapluieberg von Perchtoldsdorf

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 0:45 h 2,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
233 hm – – – – 530 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Wanderung von Perchtoldsdorf auf den Parapluieberg zum Franz-Ferdinand-Schutzhaus (530 m): Aussichtsreiche Familienwanderung im Naturpark Föhrenberge. Während man über die Perchtoldsdorfer Heide marschiert, blickt man über Wien - und bei guter Fernsicht bis zum Leithagebirge, zum Hundsheimer Berg und weit in die Slowakei hinein. Lohnende Wanderung im Wienerwald in Niederösterreich.

💡

Bei gutem Wetter lohnt sich der Blick über das Wiener Becken von der Aussichtsterrasse des Franz-Ferdinand-Schutzhauses. Doch auch an trüben Tagen kann man die Aussicht durch die großen Panoramafenster genießen.

Anfahrt

Bis Perchtoldsdorf fahren und am höchsten Punkt der Walzengasse parken.

Parkplatz

Öffentliches Parken in der Walzengasse.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem 60er bis Rodaun fahren und zu Fuß zum Ausgangspunkt gehen oder mit der S-Bahn nach Perchtoldsdorf fahren und ebenfalls zu Fuß zum Ausgangspunkt gehen.

Franz-Ferdinand-Hütte
Hütte • Niederösterreich

Franz-Ferdinand-Hütte (532 m)

Die Franz-Ferdinand-Hütte liegt direkt am Parapluiberg im Naturpark Föhrenberge oberhalb von Perchtoldsdorf und nahe der Bundeshauptstadt Wien. Der eher einfache Aufstieg über die Perchtoldsdorfer Heide ist sowohl im Winter als auch im Sommer eine optimale Ausflugs-Option für Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer. Ganz besondere Highlights sind die atemberaubende Aussicht über Wien und die vielfältigen Wander- und Mountainbike-Möglichkeiten durch die schönen Naturlandschaften im umliegenden Gebiet. Im Winter und bei guter Schneelage sollte man unbedingt darüber nachdenken, eine Rodel mitzunehmen.   
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken