16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zum Franz-Ferdinand-Schutzhaus am Parapluieberg von Perchtoldsdorf

Wanderung zum Franz-Ferdinand-Schutzhaus am Parapluieberg von Perchtoldsdorf

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
0:45 h
Länge
2,1 km
Aufstieg
233 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
530 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Anreise

Anzeige

Wanderung von Perchtoldsdorf auf den Parapluieberg zum Franz-Ferdinand-Schutzhaus (530 m): Aussichtsreiche Familienwanderung im Naturpark Föhrenberge. Während man über die Perchtoldsdorfer Heide marschiert, blickt man über Wien - und bei guter Fernsicht bis zum Leithagebirge, zum Hundsheimer Berg und weit in die Slowakei hinein. Lohnende Wanderung im Wienerwald in Niederösterreich.

Wegbeschreibung
Die Tour beginnt beim Schranken in der Perchtoldsdorfer Walzengasse. Entlang der Straße wandert man zunächst geradeaus. An einer Weggabelung – ein Hochstand ist in Sichtweite – zweigt man von der Straße ab und wandert rechts über die Heide gegen Norden weiter. Bald erreicht man wieder die asphaltierter Forststraße. Dieser folgt man nun, bis sie in die Schutzhausstraße einmündet. Entlang dieser wandert man die letzten Meter direkt zum Franz-Ferdinand-Schutzhaus.

Abstieg
Abstieg wie Aufstieg oder die Direttissima hinunter zur Perchtoldsdorfer Heide wählen.

💡

Bei gutem Wetter lohnt sich der Blick über das Wiener Becken von der Aussichtsterrasse des Franz-Ferdinand-Schutzhauses. Doch auch an trüben Tagen kann man die Aussicht durch die großen Panoramafenster genießen.

Anfahrt

Bis Perchtoldsdorf fahren und am höchsten Punkt der Walzengasse parken.

Parkplatz

Öffentliches Parken in der Walzengasse.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem 60er bis Rodaun fahren und zu Fuß zum Ausgangspunkt gehen oder mit der S-Bahn nach Perchtoldsdorf fahren und ebenfalls zu Fuß zum Ausgangspunkt gehen.

Bergwelten entdecken

d