16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Über Wamberg und den Eckbauer zur Partnachklamm

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
3:15 h
Länge
11,5 km
Aufstieg
540 hm
Abstieg
540 hm
Max. Höhe
1.228 m
Anzeige
Diese sehr anspruchsvolle Wandertour in Bayern, eignet sich optimal für ausdauernde Walker mit gutem techischem Know-How in den Bergen. Inmitten unberührter Natur in Bayern zeigt sich Wamberg, das höchste Kirchdorf Deutschlands als Geheimtipp für Ausflüge.

Durch den Charme der alten Bauernhäuser, wird man in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Umgeben von Wiesen und Wälder, fühlt man sich im idyllischen Kirchdorf im Wettersteingebirge wie damals.

Von Wamberg aus, geht es weiter zum Eckbauer. Am Ende der Wanderung wartet mit der Partnachklamm ein geologisches Kunstwerk und danach geht es zum Ausgangspunkt zurück.
💡
Es besteht die Möglichkeit über die Tourist Information in Garmisch-Partenkirchen geführte Touren mit ausgebildeten Trainern für alle Altersgruppen zu buchen.

Bei Lust und Laune sollte man unbedingt die neue Skischanze mit ihrer futuristischen Architektur besichtigen. Führungen werden regekmäßig abgehalten.

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis nach Garmisch-Partenkirchen, folge der Beschilderung Ortsteil Partenkirchen / Mittenwald / Innsbruck, am Ortsausgang ist der Weg zum Olympia Skistadion ausgeschildert.

Von Mittenwald auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen, an der erste Abzweigung nach links zum Olympia Skistadion.

Über die B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der zweiten Ampel rechts in die Gernackerstraße abbiegen und folge der Beschilderung nach Partenkirchen / Mittenwald / Innsbruck. Am Ortsausgang ist der Weg zum Olympia Skistadion ausgeschildert.

Parkplatz

Olympia Skistadion (P13) teils kostenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, am Bahnhofsvorplatz starten die Ortsbusse, mit den Linien 1 und 2 fährt man zum Olympia Skistadion.

Bergwelten entdecken