Hinauf zur Höllentalklamm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 5:00 h 9,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
740 hm 740 hm 1.368 m
Wandern • Tirol

Hochblasse 

Anspruch
T3
Länge
11,2 km
Dauer
5:15 h
Diese sommerliche Wandertour im bayrischen Gebirge in Garmisch-Partenkirchen verläuft durch die Höllentalklamm und bietet Sportlern eine abwechslungsreiche Route in der Region Wettersteingebirge und der Mieminger-Kette.

Hier bewegt man sich auf Steigen und durch Tunnel und erreicht so die faszinierende Wildbachklamm. Außerhalb der Klamm, im deutschen Wettersteingebirge und der Mieminger-Kette, erscheint der Hammersbach erst unscheinbar, jedoch wird man in der Klamm vom ganzen Ausmaß des reißenden Wildbachs beeindruckt. 
💡
Der Name Höllental kommt nicht vom Wort Hölle, sondern vom Wort höhlen beziehungsweise aushöhlen.

Anfahrt

B2/B23 bis Grainau, weiter nach Hammersbach

Parkplatz

Parkplatz am Ortseingang von Hammersbach

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt bis Bahnhof Garmisch-Partenkirchen · mit der Zugspitzbahn (vom Bahnsteig aus Unterführung Richtung Zugspitzbahnhof) bis zur Haltestelle Hammersbach (ca. 14 min) fahren 
Höllentaleingangshütte
Die Höllentaleingangshütte ist eine kleine bewirtschaftete Hütte in der Mieminger Kette im Wettersteingebirge. Sie liegt in der Höllentalklamm in Bayern und ist eine ideale Raststätte und Einkehr. Von hier sind die Gipfel der Zugspitze, des Großen Waxenstein und die Höllentalangerhütte erreichbar. Talort und Aufstiegsbeginn ist Hammersbach. Auch für Kinder sind die Klamm und die Hütte interessant. Allerdings muss beachtet werden, dass das Befahren der Wege, Tunnel und Brücken in der Klamm mit Fahrrad oder Kinderwagen nicht gestattet ist.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Kreuzspitzl

Dauer
5:15 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
9,5 km
Aufstieg
1.050 hm
Abstieg
1.050 hm

Bergwelten entdecken