Wolfgarten, Vogelsang und Urftsee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 16,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
549 hm 549 hm 545 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Die „Schweizer Berge“ im Nationalpark von Nordrhein-Westfalen: Diese landschaftliche schöne Rundwanderung führt vom hübschen Dorf Wolfgarten nach Gemünd in Deutschland– einem Eingang zum Nationalpark Eifel. Von dort durch Malsbenden über aussichtsreiche Höhen zum Vogelsang, dem Gelände der ehemaligen NS-Schule „Ordensburg“. Weiter zum Urftsee, überqueren wir diesen über die 124 m lange, 2009 erbaute Victor-Neels-Brücke (Hängebrücke).

Über den Rad- und Wanderweg (alte K 7) geht es am Urftsee und Schweizerbergen entlang und durch das schöne Böttenbachtal auf dem Wildnis-Trail durch den Wald nach Wolfgarten.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Eifel: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen“ von Dieter Siegers, Maria Reitz und Winand Reitz, erschienen im Bergverlag Rother.

Das Forum Vogelsang und Wolfgarten eignen sich zur Einkehr.

Anfahrt

Auf der Eifelautobahn A 1 bis zur Ausfahrt Euskirchen-Wißkirchen, weiter über die B 266 nach Gemünd, hier nach rechts zum Rursee abbiegen. An der L 249 hinter dem Forsthaus nach links abbiegen in den Ort Wolfgarten und über die Straße „Am Merrchen“ zum kleinen Parkplatz an der Straße „Zum Stich“ bei Haus Nr. 20 (Kunstatelier).

Parkplatz

Wolfgarten, 520 m, an der Straße „Zum Stich“ im Ort.

Bergwelten entdecken