15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rötspitze

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Dauer
5:00 h
Länge
9,8 km
Aufstieg
1.830 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
3.495 m
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Skitour für Konditionsstarke von Kasern im Ahrntal in Südtirol durch das Windtal zum Lenkjöchl und über das Rötkees zur Rötspitze.

Anstieg
Der Ausgangspunkt ist in Kasern in hintersten Ahrntal, am Parkplatz beim Naturparkhaus (1.600 m).
Das erste Stück verläuft auf der nahezu flachen Straße (autofrei) etwa 1 km bis zum Heilig-Geist-Kirchlein. Hier überquert man rechts eine Brücke, dann taleinwärts und rechts der Labesaualm durch ein kleines Tal hinauf.
Die Route verläuft über einen ersten flachen Talboden an der rechten Seite und über einen Buckel gelangt man dann in den zweiten Talboden. Stets rechts bleibend steigt man schräg hinein bis zu den Felsen rechts oberhalb der Schlucht (auf etwa 2.100 m). Nun steigt man rechts hinauf (oberhalb des Grabens) und spurt links in ein flacheres Tal hinein. Man überquert den flachen Boden und steigt rechts durch die Mulde zum Lenkjöchl hinauf (ca. 2.550 m). Die im Winter geschlossene Lenkjöchlhütte lässt man rechts oben liegen.

Vom Jöchl steigt man links einen kurzen steilen Hang hinauf und und zieht die Spur dann schräg rechts in die Mulde vom Rötkees hinein. Nun steigt man in den Sattel (3.200 m), der sich links oben befindet (Achtung, Wechten).
Am Sattel angelangt steigt man mit oder ohne Ski (je nach Schneelage) schräg rechts in Richtung einer Felsformation am Grat hinauf. Links oder rechts von diesen dieser Felsen erreicht man die Rötschulter, die auch Untere Rötspitze genannt wird. Die meisten Tourengeher beenden hier die Tour und verzichten auf den technisch anspruchsvollen und skitechnisch nicht lohnenden Gipfelanstieg.

Anderenfalls kann man, bei guten Verhältnissen, bei der Rötschulter ein Skidepot einrichten und über die Felszacken und dem ausgesetzten Grat zum Gipfel der Rötspitze aufsteigen.

Abfahrt
Entlang der Aufstiegsroute. Bei richtig guten Verhältnissen und entsprechendem Können kann man die Ski ab der Rötschulter (sonst Skidepot) bis zum Gipfel mitnehmen und den Steilhang direkt abfahren.

💡

Steigeisen und ein kurzes Seil sollten bei dieser Tour mitgeführt werden.

Anfahrt

Über die Brennerautobahn, Ausfahrt Brixen/Pustertal bis nach Bruneck über Sand in Taufers nach Kasern; ca. 42 km

Parkplatz

Am Parkplatz beim Naturparkhaus in Kasern

Bergwelten entdecken