16.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Lüsener Villerspitze von der Potsdamer Hütte

Lüsener Villerspitze von der Potsdamer Hütte

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
S- schwierig
Dauer
3:30 h
Länge
6 km
Aufstieg
1.030 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
3.027 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die Lüsener Villerspitze mit 3.027 m ist nicht nur ein sehr formschöner Gipfel, sondern auch einer der zahlrecihen 3.000er der Stubaier Alpen. Von der Potsdamer Hütte im Fotschertal in Tirol ausgehend, ist der Gipfel in 3 bis 4 h zu erreichen. Die Herausforderungen am schmalen Rücken vom Hochgrafljoch bis zum Gipfel sind dabei aber nicht zu unterschätzen.

Wegbeschreibung
Von der Potsdamer Hütte folgt man in etwa dem Verlauf des Sommerwegs Nr. 118 taleinwärts. Entlang des Baches geht es dann hinein in den Fernerboden. Bald drauf hält man sich leicht rechts und fädelt zwischen Mittlerem und Innerem Bremstall ein und steigt bis zum Hochgrafljoch, 2.693 m auf.

Hier hält man sich nun links und folgt dem Kar der Villerspitze entgegen. Nach rund 2/3 schwenkt man leicht nach recht und steigt über den schmalen Rücken bis auf den Gipfel auf 3.027 m.

💡

Harscheisen sind im Besonderen für den schmalen Gipfelrücken empfehlenswert.

Anfahrt

Über die A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kematen/Sellraintal und durch das Sellraintal zur Ortschaft Sellrain. Im Ortszentrum links aufwärts Richtung Tanneben und direkt an der Linkskehre (Eisbrücke)

Anstieg zur Potsdamer Hütte

Parkplatz

Ausreichende Parkplätze bei der Eisbrück

Bergwelten entdecken