16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Chüebodenhorn von der Capanna Piansecco

Chüebodenhorn von der Capanna Piansecco

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS anspruchsvoll
Dauer
4:00 h
Länge
2,9 km
Aufstieg
1.090 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
3.070 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Mai
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Das Chüebodenhorn (3.070 m) im Tourengebiet der Capanna Piansecco (1.982 m) an den Südhängen des tessiner Val Bederetto bietet eine eindrucksvolle Rundsicht vom Mont Blanc im Westen bis zum Piz Bernina im Osten. Die südseitigen, steilen Hänge sind im Aufstieg recht anstrengend, garantieren aber im Frühjahr perfekte Firnverhältnisse bei der Abfahrt für Frühaufsteher.

Aufstieg
Von der Capanna Piansecco (1.982 m) startet man Richtung Norden, westlich vorbei an den Ruinen der alten Hütte. Auf 2.200 m gelangt man zu einer kleinen Terrasse, hier hält man sich deutlich nach links (Nordwesten) bis man nach weiteren 200 Hm neuerlich ein Terrassenband mit grossen Felsblöcken erreicht.

Über den nun folgenden, sehr steilen Hang erreicht man den Gerenpass (2.671 m). Rechts haltend und einen Geländerücken umgehend spurt man den Gipfelhang hinauf, so weit es mit Schi möglich ist. Die letzten Meter über den Blockgrat zum Gipfel macht man zu Fuß, Steigeisen sind meist angenehm.

Abfahrt
Abfahrt wie Aufstieg.

💡

Die Capanna Piansecco (1.982 m) ist im März und April geöffnet, das sind die besten Monate für die anspruchsvollen Ski-Touren in der Umgebung. Die Hüttenküche verwöhnt mit Tessiner Spezialitäten und einem guten Glas Wein dazu.

Anfahrt

Siehe Zustieg zur Capanna Piansecco.

Öffentliche Verkehrsmittel

Siehe Zustieg zur Capanna Piansecco.

Bergwelten entdecken

d