15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Skihochtour Combin de Corbassière

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
S schwierig
Dauer
11:00 h
Länge
7,3 km
Aufstieg
1.080 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
3.716 m

Details

Beste Jahreszeit: Februar bis Juni
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die perfekte Eingehtour für den großen Bruder auf insgesamt 3.716 m: Würde der Combin de Corbassière in den Ostalpen stehen, wäre dieser schöne Berg eine Attraktion allerersten Ranges – In der Schweiz geht er neben dem spektakulären großen Bruder aber zu Unrecht ein bisschen unter.

Der relativ einfache Normalweg ist eine lohnende Skihochtour mit alpinem Abschluss und natürlich perfekt geeignet, um den Zustieg zum Grand Combin in den Walliser Alpen zu studieren.

Hoch über dem Corbassièregletscher sitzt man auf einer herrlichen Aussichtskanzel! Der durch den Gletscherrückgang immer stärker zerrissene Follâtsgletscher bietet eine steile und alpine Abfahrtsvariante, die nur bei guter Schneelage unternommen werden sollte.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Walliser Alpen - zwischen Furka und Grossem St. Bernhard“ von Daniel Häußinger und Michael Waeber, erschienen im Bergverlag Rother.

Durch den Motorflugzeug- und Heliski-Landeplatz am benachbarten Petit Combin kann es zu Lärm- und anderen Belästigungen kommen.

Die Cabane Francois-Xavier ­Bagnoud (Panossière) auf 2.641 m eignet sich zur Einkehr. Sie ist von Mitte März bis Ende Mai bewirtschaftet.

Anfahrt

Lourtier (1.074 m), Endpunkt: Champsec (901 m) bzw. Lourtier.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postauto von Le Châble (820 m) im Val de Bagnes, Bahnlinie von Martigny.

Bergwelten entdecken