16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Ringkogel vom Leckermoor Hochreit

Ringkogel vom Leckermoor Hochreit

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
5:00 h
Länge
9,5 km
Aufstieg
850 hm
Abstieg
850 hm
Max. Höhe
1.668 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
    Anzeige

    Ein kaum bekannter und abwechslungsreicher Anstieg auf den Ringkogel, 1.688 m, im Kamm zwischen Hochkar und Dürrenstein in den Ybbstaler Alpen. Den Ringkogel kann man auch gut mit Schneeschuhen besteigen und die schöne Aussicht in die Bergwelt des Mostviertels im Bundesland Niederösterreich genießen.

    Vom Parkplatz beim Leckermoor (Langlaufzeitrum Hochreit) kurz eben links des Hochmoors, dann links Aufstieg kurz durch Wald. Auf der Forststraße höher, in gleicher Richtung weiter zu einer Jagdhütte. Weiter in gleicher Richtung zu weiterer Forststraße. Eine Kehre ausgehen und auf der Sommermarkierung in den Ofenauer Schlag.

    In Kehren höher zum Grat und entlang der Sommermarkierung rechts am Hocheck vorbei zur Wiesenalm (Almhütte und Jagdhütte 1.486 m). Nun über flache, freier werdende Hänge immer rechts des Grates auf den Kesselberg. Weiter leicht auf- und absteigend am bzw. rechts vom Grat zum Ringkogel.

    Abfahrt: wie Aufstieg.

    💡

    Weit mehr als Skibergsteigen und Schneeschuhwandern: Vom Langlaufzentrums Göstling-Hochreit ist der Ablass-Hof von Familie Zettel. Dort gibt es genügend Parkplätze, Umkleidekabinen, einen Skiverleih und einen Winter-Kinderspielplatz mit Bob- und Wellenbahn. Zudem steht hier auch eine nach Voranmeldung täglich von 18 bis 20 Uhr beleuchtete Nachtloipe zur Verfügung, die für klassische Langläufer und Skater gespurt wird.

    Anfahrt

    Kurz nach Göstling (B 25 Richtung Palfau) links abzweigen ins Langlaufzentrum Hochreit. Am Langlaufzentrum vorbeifahren, geradeaus, kurz abwärts, dann wieder aufwärts zum Parkplatz beim Hochmoor.

    Parkplatz

    kleiner Touristen-Parkplatz beim Hochmoor.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Westbahn bis Amstetten, Waidhofen an der Ybbs oder bis St. Pölten, Scheibbs und von dort mit den Buslinien MO1 bzw. MO2 nach Göstling an der Ybbs. Die Mostviertellinie MO13 fährt direkt auf das Hochkar.

    Bergwelten entdecken

    d