16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rodeo über 2.000 Meter - der Klassiker „601“

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
S2 anspruchsvoll
Dauer
5:00 h
Länge
30,1 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
2.200 hm
Max. Höhe
2.074 m
Anzeige

Von der Bergstation des Monte Baldo in den Gardaseebergen muss man sich den Downhill in seiner epischen Länge noch über einen knackigen Anstieg zum Monte Altissimo (2.074 m) verdienen. An der Damiano-Chiesa-Hütte am Altissimo gönnt man sich noch eine Rast mit herrlicher Aussicht in die Weite des Etschtales in Richtung Verona und in die Ebene des Veneto. Hier beginnt der legendäre Klassiker, der „sentiero 601“ nach Nago und ein technischer Abfahrtsgenuss mit mehr als 2.000 Metern.

💡

Weniger Erprobte können im Rifugio Damiano Chiesa am Altissimo eine feine Zeit verbringen und über die komfortableren Schotter- und Asphaltstraßen im Landesinneren zum See zurückfahren. Auch schön!

Anfahrt

Über die A22 nach Affi /Autobahnausfahrt. Nach Garda - Malcesine

Parkplatz

Gebührenpflichtige Parkplätze in Malcesine.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Hauptbahnhof Verona Porta Nuova fährt ein Bus alle 20 Minuten nach Peschiera - Lazise - Garda - Malcesine - Riva del Garda: 183, 184.

Bergwelten entdecken