16.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tremalzo

Tremalzo

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Mountainbike

Anspruch
S2 anspruchsvoll
Dauer
6:00 h
Länge
62,5 km
Aufstieg
2.955 hm
Abstieg
2.955 hm
Max. Höhe
1.853 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
    Anzeige

    Für den MTB Klassiker in den Gardaseebergen – den Passo Tremalzo (1.845 m) – gibt es einige Varianten. Die längste startet direkt am Gardasse in Riva oder Limone – hier sind es aber mindestens 1.800 hm zu radeln. Eine etwas kürzere (1.550 hm) aber dennoch gleichwertig schöne Runde über den Tremalzo, führt vom Ledro See über die Bocca dei Fortini (1.245 m) und das Rifugio Passo Nota auf den Pass. Eine der schönsten MTB-Touren im Trentino.

    Wegbeschreibung
    Die Tour startet am Ostufer des Ledrosees (652 m) in der Ortschaft Molina die Ledro bzw. Legos. Man fährt einige Meter in den Ort hinein und links zweigt dann schon die Straße mit Beschriftung Tremalzo-Pass ab. Zuerst verläuft der Weg auf Asphalt, dann wechselt er in eine Forststrasse. Der Weg verläuft nun oberhalb des Sees auf gut befahrbarem Forstweg Richtung Westen, in mäßiger Steilheit. Am Höhenpunkt 900 ändert sich die Richtung des Weges gegen Süden und die Bocca dei Fortini (1.243 m) ist nun immer wieder angeschrieben. Der Weg ist teilweise recht steil, hat kurze Abfahrten und führt zum Schluss in einigen Kehren zur Kreuzung.
     
    Beim Punkt Bocca dei Fortini (1.243 m) ist ein Kreuzungspunkt mehrer Wege – wer keine Lust mehr für weitere Höhenmeter hat, kann über den Paso Guil (1.209 m) auf einem leichten, aber wunderschönen Trail nach Prè abfahren und über ein kurzes Gegenstück wieder zum See aufsteigen.
     
    Richtung Tremalzo geht es nun auf einem guten Forstweg zuerst bergauf, dann bergab und dann an einer Kreuzung links bis unter die Hütte Rifugio Passo Nota, die meist bewirtschaftet ist. Auch hier kann man umkehren und über eine gute Strasse nach Vesio, Tremosine und weiter Limone zum Gardasee abfahren.
     
    Nach der Hütte hält man sich rechts und zweigt auf den finalen Weg ab, der meist mäßig, oft sehr steil in vielen Kehren und durch einige Tunnel auf alten Militärstrassen auf den Tremalzo führt. Glaubt man die zuvor  gesehene letzte Kehre sei das Ende, vermehren sich die Kehren wieder auf wundersame Weise.
     
    Achtung: da viele Mountainbiker diesen Weg zur Abfahrt nützen, unbedingt rechts fahren und mit Gegenverkehr rechnen.
     
    Der Pass endet vor dem bekannten Tremalzo Tunnel.
     
    Abfahrt
    Von hier gibt es viele Möglichkeiten und Trails abzufahren.

    💡

    Wer wenig Trailerfahrung hat, fährt auf dem Forstweg nach dem Tunnel und danach auf der Asphaltstrasse zum Ledrosee retour.

    Anfahrt

    Über die A 22 nach Rovereto-Ausfahrt Rovereto-Süd. Über den Passo San Giovanni nach Nago - Riva und über den langen Tunnel zum Ledro See.

    Parkplatz

    Parkmöglichkeiten in Molina di Ledro.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn nach Rovereto (Bahnhof an der Brennerlinie) und mit dem Bus nach Riva und nach Molina di Ledro am Ledro See.
     

    Bergwelten entdecken